Kreiere dir deine ganz persönlichen Glücksmomente

Glücks­mo­men­te für jeden Tag!

Heute zeige ich dir, wie du mit ganz einfachen Dingen, deinen Alltag versüßen kannst und deine Stimmung heben. Dich selbst sozusagen mit Glücks­mo­men­ten belohnst.

Mein per­sön­li­cher Geheim­tipp: Wenn du dir mehrere dieser Glücks­mo­men­te täglich kreierst, dann wirst du allgemein zufrie­de­ner & glück­li­cher werden!

Also, was sind da schon ein paar Minuten täglich voller Genuss, Freude & Zeit für dich selbst?

Sei es dir wert! Es tut dir nicht nur heute gut sondern auch deiner gesamten Lebens­ein­stel­lung!

Kurz & bündig — Glücks­mo­men­te

Mit folgenden Tipps kreierst du dir deine ganz persönlichen, täglichen Glücksmomente:

#1 Bring jemanden zum Lächeln!

Mach einfach einem anderen eine Freude.

Ob es ein Kom­pli­ment für wen Fremden ist oder eine nette Über­ra­schung für deine Liebsten.

Ich habe bereits darüber geschrie­ben, wenn du nämlich jemandem ein Kom­pli­ment machst, bringst du nicht nur sie/ihn zum Lächeln sondern es gibt auch dir ein wun­der­vol­les Gefühl.

Genauso verhält es sich, wenn du deiner/m Liebsten eine Über­ra­schung bereitest, an sie/ihn denkst und etwas Spe­zi­el­les planst.

#2 Genuss ist heute King! Gönn dir etwas Leckeres!

Egal, ob du Lust auf ein Eis oder einen Cocktail oder ein Bier hast — gönn es dir ganz bewusst. Setz dich hin, mach es dir gemütlich und genieße die Leckerei!

Zele­brie­re diesen Genuss! Mach etwas Beson­de­res daraus!

Du kannst dies auch als Belohnung dekla­rie­ren! Du hast es dir verdient! Damit stärkst du auch noch deinen Selbst­wert!

#3 Höre Musik!

Nimm dir dein Lieb­lings­lied her! Oder eines, das dich selbst zum Lächeln oder sogar zum Tanzen bewegt.

Egal, ob du dieses Lied nur hörst oder ob du dich dazu bewegst. Es wird dir einfach ein gutes Gefühl geben!

#4 Raus ins Freie!

Geh spazieren! Und wenn es nur einmal um den Block ist.

Oder du steigst eine Station vor deiner aus und gehst ein Stück zu Fuß.

Gehe bewusst. Betrachte deine Umgebung. Erfreue dich an dem, was du siehst.

Selbst, wenn du in der Stadt voller Beton­blö­cke wohnst, kannst du die schöne Natur wahr­neh­men: Bäume, Himmel, Wolken, Vögel, Sträucher, Blumen etc.

Viel­leicht findest du auch so einen schönen Nachhause-Weg, der dich erfreut, inspi­riert und gut tut…

Natürlich, wenn du die Mög­lich­keit hast, im Wald zu spazieren, dann empfehle ich dir das regel­mä­ßig.

#5 Mach etwas Lustiges!

Erinnere dich an früher, damals, als du noch viel mehr gelacht hast… Und hol dir diese Momente wieder!

Denk nach, was hat dir früher Spaß gemacht?

Und bau das regel­mä­ßig in deinen Alltag ein.

Egal, ob es nur etwas für einen Abend pro Woche ist — dann freust du dich schon darauf — oder, ob du es jeden Tag umsetzen kannst.

Beispiel? Trampolin hüpfen, Spiele spielen, Puzzle machen, Zeichnen, Mandalas ausmalen, Makramee knüpfen, Singen, Musi­zie­ren, Tanzen, Seil hüpfen etc.

#6 Gestalte dir eine Checkliste!

Mach dir eine Check­lis­te mit kleinen, leicht erreich­ba­ren Zielen, die du abhaken kannst.

Denn, jedes Mal, wenn du ein Häkchen setzt, sendet dein Gehirn Glücks­bo­ten­stof­fe aus!

Nutze das für deinen täglichen Glücks­kick!

#7 Gönn dir 10 Min. Nichts-Tun!

Nimm dir einfach 10 Minuten, um rein gar nichts zu tun. Setz oder leg dich hin, mach es dir gemütlich.

Und dann tu wirklich nichts. Keine To-Do-Liste, keine “Das-muss-ich-noch-machen”-Gedanken, keine Gewis­sens­bis­se!

Gib dir täglich deine kleine Dosis Run­ter­kom­men! Nichts-Tun! Auszeit! Erholung!

#8 Lass deine Sorgen & deinen Frust gezielt raus!

Ja, du hast richtig gelesen.

Wenn du voll geladen heim­kommst, dann such dir eine Ecke, deinen Jammer-Platz und lass alles ganz gezielt hinaus!

Jammer, was das Zeug hält! Mecker, was geht! Mach deinem Ärger Luft! Gib dir dafür auch ca. 10 Minuten.

Und dann lass es gut sein!

Denn ab dann heißt es, Fei­er­abend genießen, zur Ruhe kommen und Glücks­mo­men­te zele­brie­ren.

Du wirst merken, wenn du das Negative bewusst aus dir hinaus lässt, geht es dir hinterher viel besser und leichter und du kannst dich besser auf das Schöne fokus­sie­ren.

#9 Lauthals Lachen!

Bring dich täglich min­des­tens 1x zum Lachen.

So richtig von Herzen! Das tut gut, befreit und versorgt dein Gehirn mit Glücks­bo­ten­stof­fen.

#10 Übe dich in Dankbarkeit!

Sei dankbar! Finde tägliche Dinge, für die du dankbar bist!

Beginne ein Dank­bar­keits-Tagebuch und notiere dir täglich (am besten vor dem Ein­schla­fen) 3 Dinge, für die du dankbar bist.

Das gibt wunderbar schöne Gedanken und verändert deine ganze Ein­stel­lung.

Das waren sie: Mein ganz per­sön­li­chen Tipps für tägliche Glücks­mo­men­te!

Siehst du, eigent­lich ganz einfach, nicht wahr?

Regel­mä­ßig ange­wen­det, kannst du damit deine ganze (Lebens-)Einstellung ver­bes­sern!

Ich hoffe, du kannst etwas für dich selbst mitnehmen! Damit auch du täglich deine Glücks­mo­men­te erlebst!

Wenn du dich für den VIP-Club anmeldest, bekommst du deine Check­lis­te für deine täglichen Glücks­mo­men­te gratis als Download — für die Extra­do­sis Glücks­hor­mo­ne!

Alles Liebe,

Daniela

Folgende Artikel könnten dir auch ein paar Glücksmomente verschaffen:

11 Loslass-Tipps für noch mehr Leich­tig­keit

8 Erkennt­nis­se für mehr Leich­tig­keit im Leben

Mehr Lebens­freu­de über Nacht?

Wenn dir der Post gefallen hat, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst: