Pendel

Ein Pendel ist ein (uraltes) eso­te­ri­sches Instru­ment, um Infor­ma­tio­nen durch Schwin­gungs­en­er­gi­en zu bekommen. Es besteht aus einem Pen­del­kör­per und einer Auf­hän­gung, meist noch mit einer Perle oder einem Ring als Abschluss (um ein Abrut­schen zu vermeiden).

Wie es funktioniert:


Natürlich schwingt es nicht ohne Ener­gie­ein­wir­kung (phy­si­ka­li­sche Gesetz­mä­ßig­kei­ten), sondern durch unwill­kür­li­che (unbe­wuss­te) Kon­trak­tio­nen der feinen Mus­kel­grup­pen in den Fin­ger­spit­zen. Es empfiehlt sich daher, entspannt und gelassen, ohne große Erwar­tungs­hal­tung dar­an­zu­ge­hen.

Anleitung:


Zuerst sucht man sich die Pen­del­hand aus (welche nicht zwangs­läu­fig die dominante Hand sein muss). Dann nimmt man die Kette bzw. die Abschluss­per­le zwischen Daumen und Zei­ge­fin­ger, stützt den Ellbogen auf einer ebenen Fläche auf, sodass das Pendel gerade nach unten hängt und frei schwingen kann, und befragt es nach der Rich­tungs­an­zei­ge:

Was ist die Ruhe­stel­lung?
(welche nicht unbedingt Still­stand sein muss)

Welche Richtung steht für…

JA?

NEIN?

VIELLEICHT/KEINE ANTWORT?

positive Energie?

negative Energie?

Die Zuordnung der Richtung ist endgültig und würde sich nur durch einen Wechsel der Pen­del­hand ändern (da muss eine erneute Rich­tungs­er­mitt­lung vor­ge­nom­men werden).

Wenn die Antworten fixiert sind, kann man loslegen.

Tipps zur Anwendung


Wenn man das Pendel als Ent­schei­dungs­hil­fe anwenden möchte, sollten die Antworten verdeckt aufgelegt werden, damit man die Bewegung nicht durch Wunsch­den­ken beein­flusst (schließ­lich beruht die Schwin­gungs­über­tra­gung auf unwill­kür­li­chen Mus­kel­kon­trak­tio­nen…). Also, Antworten, Stich­wor­te etc. auf ver­schie­de­ne Zettel schreiben, mischen, verdeckt hinlegen und dann das Pendel befragen…

Bei allem darf man niemals vergessen, dass jeder Mensch für sich, seine Hand­lun­gen, seine Ent­schei­dun­gen und sein Schicksal selbst ver­ant­wort­lich ist!
Eso­te­ri­sche Hilfs­mit­tel sollte man wirklich nur als Unter­stüt­zung betrach­ten.

Du willst dein eigenes wunderschönes, von mir handgefertigtes Pendel kaufen?

Wenn dir der Post gefallen hat, dann freue ich mich, wenn du ihn teilst: