4 Mythen rund ums Ego

Ständig wird in der spirituellen Szene davon gesprochen, dass das Ego so schlecht wäre. Und dass du nicht aus dem Ego handeln sollst. Dass du dein Ego überwinden sollst, weil es niedrig schwingt… etc.

Das ist Schwachsinn! Das ist Bullshit!

Ja, ich weiß, was die spirituellen Menschen damit eigentlich ausdrücken wollen. Nur sie lassen es der Einfachheit halber immer so klingen, als wäre dein Ego etwas Negatives. Und das ist regelrecht falsch.

Ich räume mit ein paar Mythen auf

#1 | Dein Ego schwingt niedrig

Ich habe es im Zusammenhang mit den Gefühlen bereits geschrieben & hier gilt es auch: Dein Ego schwingt in der Frequenz, in der du dich befindest. Das Ego allein schwingt nicht niedrig, wenn du hoch schwingst. Nein, es hat exakt die Schwingung, die du hast.

Wenn du nun Dinge tust, die dich in eine sehr tiefe Schwingung versetzen, dann schwingt der Rest von dir auch niedrig, inkl. Ego. Und das ist der Punkt, an dem so viele behaupten, dass, was du tust, käme aus dem niedrig schwingenden Ego.

In Wirklichkeit ist es umgekehrt, deine niedrige Frequenz bringt erst dein Ego dazu, niedrig zu schwingen.

Bist du nämlich grundsätzlich hochschwingend, dann ist es dein Ego auch.

Es geht also immer zuerst um deine eigene Schwingung. Und ja, wenn du Dinge aus Liebe heraus tust, schwingst du höher.

#2 | Was du aus dem Ego tust, ist schlecht

Nun, dann wäre absolut alles, was du tust, grundlegend schlecht. Denn du tust immer alles aus dem Ego heraus ~ ja, auch als hochschwingender Mensch.

Denn alles, was einen Sinn & Zweck beinhaltet, machst du aus deinem Ego heraus. Wahrhaftig & pur aus reiner bedingungsloser & zweckloser Liebe, Dinge zu tun… Sorry, gibt es nicht wirklich. Ich würde sogar so frech sein & behaupten, dass die Meister der Spiritualität als Mensch ebenfalls aus dem Ego heraus agiert haben. Denn, wenn du Erleuchtung willst & darauf hinarbeitest ~ hast du einen Sinn, einen Zweck & Erwartungen. Und all das kommt aus dem Ego.

Ich persönlich bin der Meinung, dass du dein Ego erst dann nicht mehr brauchst, wenn du kein Mensch mehr bist. Doch dann brauchst du auch keinen Körper mehr ~ und keine der anderen Facetten. Geschweige denn Gefühle… Dann bist du wieder reine Energie.

Also, solange du Mensch bist, brauchst du alle deine Facetten ~ und selbstverständlich auch dein Ego!

Deswegen finde ich die Ablehnung des Egos in der spirituellen Szene so verwerflich. Sie suggeriert, dass du als Mensch nicht richtig bist. Und das ist genau das Gegenteil von echter Spiritualität!

#3 | Du sollst dein Ego hinten anstellen ~ und nur aus dem Herzen agieren.

Das ist Ablehnung pur! Und damit Trennung! ~ Das lässt dich so unglaublich niedrig schwingen!

Genau das ist der Grund, warum so viele dabei scheitern, sich ihre Träume zu manifestieren. Und warum es so viele Manifestationsworkshops gibt… und alle erzählen den gleichen Schwachsinn. Raus aus dem Ego. Nur aus der Liebe, dem Herzen, heraus manifestieren. Bloß nicht aus dem Ego.

Und genau dieses „Nur nicht aus dem Ego…“ verhunzt dir alle Möglichkeiten.

Ja, dein Herz ist deine geheime Wunderwaffe ~ und ja, aus Liebe heraus zu agieren, hilft, deine Schwingung zu erhöhen. Dein Herz ist auch von Natur aus unglaublich weit & offen. Und im Gegenzug zu Ego & Verstand fähig, Dinge zu wissen & zu leben, ohne dass du es ihm beigebracht hast. Ja, dein Herz ist offener, weiter & zu verdammt viel fähig.

Aber es allein genommen, bringt dich trotzdem nicht an dein Ziel!

Wenn du nun mal angenommen, nur aus deinem wundervollen Herzen heraus, manifestierst… du willst deinen Traum verwirklichen. Und du wartest… und wartest… und träumst… voller Liebe, ja. Aus deinem Herzen, ja. Und trotzdem passiert nix.

Das ist der Punkt, an dem Manifestations-Coaches sagen, du musst natürlich in Action kommen. Du musst auch etwas in die Richtung tun.
Bämm! Da kommt dann aber das Ego ins Spiel! Jenes Ego, dass du jedoch verleugnen, ablehnen & nicht verwenden sollst!
Ab hier widersprechen sie sich nämlich. Aber ich kann dir erklären, wieso.

Jede deiner Facetten, deiner Aspekte & Anteile hat eigene Aufgaben ~ sie sind ein wundervolles Orchester. Sie sind ein großartiges riesiges Unternehmen. Ja, sie sind ein perfektes Team ~ so wurden sie entworfen. (Und wir haben das dann im Laufe der Zeit ziemlich verkackt… 😉 mit unserer Bewertung, Ablehnung etc.)

Dein Ego hat seine Aufgaben! Es hilft dir bei der Umsetzung ~ beim Dranbleiben. Ähnlich wie der Verstand. Wenn du also „richtig“ manifestieren willst, dann brauchst du deine liebevolle Absicht aus deinem Herzen ~ dein Wunsch, dein Traum, etc. aus den richtigen Gründen. Basierend auf deinen Bedürfnissen & inneren Sehnsüchten ~ im Einklang mit deinen Werten & deinem Herzen.

Und dann brauchst du deinen Verstand, der die Strategie entwirft. Dann brauchst du dein Ego, das dir hilft, den Weg zu gehen. Um dorthin zu kommen. Um ans Ziel zu kommen.

Du brauchst dein Ego, damit aus deinen Träumen Realität wird. Sonst bleibst du ewig beim Träumen.

#4 | Du kannst nur hochschwingend sein, wenn du „kein“ Ego hast

Dies ist mitunter der größe Bullshit! Denn deine Schwingung ist nicht vom Ego abhängig. Sondern rein von dir selbst ~ und zwar als Ganzes!

Je weniger du von dir ablehnst, umso mehr bist du in deiner GANZHEIT. Und diese GANZHEIT ist nötig für eine wirklich hochschwingende Frequenz.
Solange du Teile an dir ablehnst, kannst du höchstens eine Pseudo-hochschwingende Frequenz erleben. Du denkst, du bist hochschwingend ~ und ja, in bestimmten Momenten bist du es auch, oftmals in Meditationen & bestimmten Bewusstseinszuständen. Jene Momente, in denen du ganz bist, ohne es wahrzunehmen. Doch dies ist nicht andauernd.

Wahrlich hochschwingend & zwar andauernd (natürlich schwanken die Frequenzen, das ist ganz natürlich ~ und deine Schwingung kann sich auch absenken… alles ist immer in Bewegung!), über längere Zeitspannen hinweg & sogar als erhöhte Grundfrequenz, kannst du nur in deiner GANZHEIT sein. Und das impliziert, dass du dein Ego annehmen & integrieren musst. Sonst funktioniert’s nicht!

Also, hochschwingen kannst du nur, wenn du wahrhaft GANZ bist. Und das bedeutet, alle Facetten, Anteile, Aspekte & Gefühle etc. annehmen & integrieren. Also, GANZ sein. Im Einklang mit dir selbst.

Dazu noch die Energie-Ebene integrieren ~ denn du bist genauso Energie. (Für mich gehört die Energie-Ebene zu meinen Facetten & Anteilen dazu. Für dich schreibe ich es nur explizit noch auf.)

Fazit:

Du brauchst dein Ego. Denn dein Ego steht für deinen (Freien) Willen & deine Willensstärke. Du könntest kein Ziel erreichen, keine Träume verwirklichen, keine Erfolge haben & keine Erfüllung erleben, ohne dein Ego. Denn alles, ja alles, was du tust, kommt aus dem Ego. Dafür brauchst du es.

Um in die Gänge zu kommen. Um Dranzubleiben. Und um Dinge fertigzustellen.

Du willst etwas erreichen? Dann brauchst du dein Ego!
Das Geheimnis ist, es nicht abzulehnen, sondern zu integrieren ~ und grundsätzlich eine hohe Schwingung zu leben. Dann ist alles, was du aus dem Ego tust ~ und das ist nun mal alles ~, ebenfalls hochschwingend.

Bitte denk daran: Du hast dein Ego bekommen, weil du es brauchst. Ablehnung ist das Schlimmste, das du tun kannst! Damit gehst du in die Trennung ~ und in der Trennung hast du eine niedrige Schwingung.
Also, wenn du es ablehnst, dann schwingst du in verdammt niedriger Frequenz! Da hilft dir die Liebe allein aus deinem Herzen auch nicht weiter…

Um wahrhaft hoch zu schwingen, musst du GANZ sein. Keine Ablehnung, keine Trennung. Und wenn du das schaffst, dann schwingen sowohl dein Ego als auch dein Verstand mit dir gemeinsam hoch.

Also, deine Schwingung definiert die Schwingung deiner Facetten. Deswegen überlege sorgsam, ob du dein Ego wirklich ablehnen willst. Und so in eine niedrige Frequenz zu rutschen.

Oder ob du lieber die hochschwingenden Wege gehen willst ~ und in GANZHEIT agieren möchtest.

Im übrigen: Deine Schwingung orientiert sich auch an deinen Bewertungen ~ was du denkst, glaubst & definierst. Je mehr du ablehnst & als negativ/schlecht definierst, umso niedriger schwingst du.

Du merkst all dies dann, wenn du eine hohe Schwingung erreicht hast (in deiner GANZHEIT bist) & dann einmal Wut verspürst… Es fühlt sich komplett anders an als früher. Nicht mehr niedrig oder schlecht ~ sondern herrlich befreiend. Lösend. Öffnend. Es ist eine Offenbarung… Ja, und das, obwohl der Wut an sich so gerne eine niedrige Frequenz zugeteilt wird… Da siehst du: Bullshit! 😄

Wie du daran erkennen kannst, deine eigene Schwingung definiert deine Facetten & Gefühle.

Darum überdenke sehr genau, ob du Teile von dir wirklich ablehnen willst… oder ob du nicht doch eher hochschwingend sein möchtest.

Daniela
Alles Liebe, Daniela
Warenkorb
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner