Auch ich habe Angst ~ doch ich habe keine Angst vor der Angst

Große Offenbarung: Auch ich habe Angst. Ja, da staunst du, nicht wahr?
Ganz ehrlich, du liest bei mir immer wie geil ich die geniale High Vibe Energie finde, wie großartig die Möglichkeiten & Chancen sind & wie rasant meine Schwingung derzeit ansteigt… und genau so ist es. Voll & ganz.

Und trotzdem empfinde ich auch Angst. Ist ja logisch, oder? Ich bin doch ein Mensch ~ und ich habe die volle Gefühlspalette zur Verfügung. Wenn du mir schon eine Zeit lang folgst, dann weißt du ja, wie sehr ich auf Gefühle abfahre ~ auf das Erleben, Empfinden & Ausleben.

Alle Gefühle haben ihren Sinn

Also, Angst ist ein unglaublich wichtiges Gefühl ~ es dient unserer Sicherheit. Sie will uns beschützen. Und sie zeigt uns extrem gut auf, wo wir unsere Komfortzone verlassen ~ wo wir die für uns definierte Sicherheits-zone verlassen. In Bereiche vordringen, die für uns unbekannt sind. Unsicher. Da ist Angst ganz natürlich.

Außerdem zeigt unsere Furcht uns ganz deutlich auf, was uns wichtig ist.

Angst ist weder ein niedrig schwingendes Gefühl noch unnötig. Angst ist ein GEFÜHL. Basta. Punkt. Aus. Und jedes Gefühl ist wichtig.

Furcht

Ja, auch ich habe Angst. Obwohl ich ständig wachse, mich entwickle, entfalte & meine Schwingung steigt & steigt. Ja, ich habe Angst. Obwohl ich die Energien aktuell großartig finde & darin geniale Chancen sehe, die ich nutze. Obwohl ich meinen Fokus auf diese Chancen lege anstelle auf die kollektive Stimmung der Menschen, die eben aus Angst, Frust, Resignation, Ablehnung etc. besteht.

Ich habe keine Angst vor dem Wegbröckeln der alten Strukturen ~ und was dann Neues entsteht. Denn hier habe ich genug Vertrauen & Hingabe an mein Leben, mein Sein & mein Wirken. Auch wenn es erst mal Unsicherheit bedeutet ~ nicht zu wissen, was wirklich kommt.

Meine Furcht ist kleiner ~ menschlicher. Alltäglicher. Ich habe Angst, wie mein neues Training ankommt. Ob das Desinteresse, das gerade vorherrscht, auch hier zuschlägt? Ob die Menschen, für die ich dieses Training entwickelt habe, dies wohl erkennen & sich bereit dafür fühlen?

Und ja, ob meine momentane Richtung im Business zielführend ist? Oder ob sie nach hinten losgeht…

Angst, ob ich meine Größe & Macht wirklich richtig ausleben kann ~ denn ja, hier stecke ich noch in meiner Komfortzone.

Das sind meine aktuellen Ängste ~ und mit diesen Ängsten wachse ich. Ich wachse über mich hinaus.

Denn ich stelle mich ihnen nicht nur, ich tauche voll ein & durchlebe sie. Mit all meinen Sinnen. Ich nehme meine Ängste an, akzeptiere sie, verstehe sie & integriere sie.

Für mich ist es essentiell, meine Gefühle zu erleben ~ mit all meinen Sinnen. Denn die Gefühle sind es, die uns zum wundervollen Menschen machen. Ja, auch die Ängste.

Und es macht einen Riesenunterschied, ob du deine Furcht wertschätzt, akzeptierst & nutzt. Oder ob du Angst vor ihr hast. Denn diese Angst vor der Angst ist dann dieses Too much ~ das Zu-Viel. Das ist der Punkt, an dem du die Entscheidung getroffen hast, deine Furcht als Bedrohung zu sehen. Und in die Ablehnung gehst. Das ist dann der Punkt, an dem du deine Selbstverantwortung, Selbstbestimmung & Selbstermächtigung aufgibst.

Entscheide dich FÜR die Angst

Ja, das klingt jetzt so dermaßen unüblich ~ so schräg in der spirituellen Szene, wo dir jeder eigentlich sagt, du sollst dich gegen die Angst entscheiden.

Tja, ich bin ANDERS, Darling!
Entscheide dich für die Angst, heißt nicht, dass du in der Furcht hängenbleiben sollst & dauerhaft in Angstschleife leben sollst.
Nein, es heißt, entscheide dich dafür, deine Angst anzunehmen.

Nimm deine Angst an ~ sie hat einen Sinn, einen Grund & ihre Berechtigung. Sie zeigt dir ganz genau auf, wo deine Komfortzone endet ~ und was dir wichtig ist. Das sind die beiden wichtigsten Botschaften deiner Furcht. Und diese kannst du perfekt nutzen.

Also, nimm deine Angst an. Schätze sie & entscheide dich, über deine Limits hinauszuwachsen. Über dich selbst hinauszuwachsen. Und deine Furcht nicht als Vorwand zu benutzen, um dich selbst klein zu halten oder zurückzuhalten.

Angst wirst du immer haben. Egal, wo du stehst ~ wie hoch du schwingst ~ wie sehr erleuchtet du bist. Es geht dann immer darum, wie du mit ihr umgehst. Nur das macht den Unterschied.

Und das ist etwas, das sehr gerne vergessen wird.
Hiermit erinnere ich dich daran: Angst ist gut. Jeder Mensch hat sie & darf sie haben. Es geht immer darum, was du aus deiner Furcht machst.

Denn genau dann bist du am Punkt deiner Selbstverantwortung, Selbstbestimmung & Selbstermächtigung ~ du entscheidest dich!

Ängste quälen mich nicht

Nun, Ängste quälen mich schon lange nicht mehr ~ denn ich habe erkannt, dass sie mir lediglich meine Grenzen, meine Beschränkungen aufzeigen. Und damit kann ich verdammt gut umgehen.

Ganz ehrlich: Kaum, dass ich mich auf das Thema eingelassen habe ~ es angenommen & für mich integriert habe, ist es erledigt. Das geht inzwischen ruckzuck.

Du willst wissen, wie ich das geschafft habe? Mit viel Deep Inner Work ~ aber mit Shadow Work habe ich es optimiert. Und hätte ich die Shadow Work schon früher angewandt, wäre es verdammt viel schneller gegangen ~ aber ich weiß ja, meine ganze Reise ist meine Bestimmung & führt mich dazu, die besten Tools für dich zu entwickeln.

Rising Phönix | Online Training ~ Angst richtig nutzen
Into the Dark | Basic Programm ~ Angst durch Shadow Work annehmen