Glücklich sein | Dein Glück beruht auf 5 Grundthemen

Glücklich sein ~ das ultimative Ziel?

Was brauchst du eigentlich, um glücklich zu sein?

Ja, ich weiß, übers Glück habe ich schon Mal geschrie­ben.
Aber du wirst mir zustimmen, dass du nicht genug davon lesen kannst.
Und, wenn du mich schon ein bisschen kennst, dann weißt du auch, dass ich die Dinge immer von mehreren Seiten betrachte.

Und diesmal gehe ich mit dir die Grund­the­men zum Glücklich-Sein durch.
Diese Grund­the­men bilden im Grunde das Fundament deines Glücks. Wenn du sie richtig erkennst & nutzt, dann kann sich dein Glücks­emp­fin­den erhöhen.

Außerdem weißt du nach diesem Artikel, wo genau es bei dir noch Schwie­rig­kei­ten gibt… also an welchen Themen du noch ein bisschen her­um­schrau­ben solltest oder kannst, damit auch du glücklich sein kannst.

Glücklich sein… meine Analyse

Ich habe hierfür einfach mal mein Leben her­ge­nom­men, es ana­ly­siert (mit Verstand & meiner Gabe…) ~ “was war wie, wenn ich glücklich oder unglück­lich war…”

Und folgende Grund­the­men sind bei mir her­aus­ge­kom­men:

Positive Gefühle | glücklich sein

Positive Gefühle ~ positives Mindset

Dich einfach nur wohl­zu­füh­len… ist das Grund­an­lie­gen.

Und dafür brauchst du einfach ein positives Mindset ~ sowie Fokus auf positive Gefühle.

Denn du bist täglich von negativen Ein­flüs­sen umgeben…das ist nun mal so. Und du bist darauf trainiert, diese stärker wahr­zu­neh­men. Doch genau das hilft dir beim Glücklich-Sein ganz & gar nicht! Im Gegenteil, es zieht dich runter.

Also, lerne zu akzep­tie­ren, dass es schlechte, negative Einflüsse gibt, dass du auch weniger gute (von dir so bewertete) Gefühle haben darfst, dass du für positives Denken & Fühlen einfach etwas tun musst.

Die Entropie nimmt immer zu!” ~ Meine typische Aussage aus der Physik.
Also, die Unordnung, das Chaos, mei­net­we­gen das Schlechte, nimmt immer zu ~ von selbst. Während du Energie aufwenden musst, um etwas ganz oder gut zu halten. Also, deine negativen Gedanken werden auto­ma­tisch mehr… wenn du nichts dagegen unter­nimmst. Willst du positive Gedanken, dann musst du dafür etwas tun ~ also, positiv Denken!

Klar soweit? 😉

Aber auch das ist nur eine weitere Gewohn­heit, die du dir “nur” antrai­nie­ren musst. Mehr dazu findest du im Artikel: Was machen glück­li­che Menschen anders?

Und noch mehr Hilfe dies­be­züg­lich erhältst du im Artikel: Wie du dein Unter­be­wusst­sein für dich nutzen kannst

Besonders gut fürs Fühlen sind Medi­ta­tio­nen, die dich einladen, wun­der­vol­le, positive Gefühle zu empfinden… wie Dank­bar­keit, Freude, Liebe & Frieden aber auch Stolz, Hoffnung & Gelas­sen­heit.

Was glaubst du, weshalb gerade die ersten Gefühle in beinahe all meinen Medi­ta­tio­nen vorkommen? Na, erkannt? 🤗

Und hier kommst du zu meinem Youtube-Kanal mit ganz vielen Medi­ta­tio­nen:

Ich habe zu diesem Bereich noch ein paar weitere Lesetipps für dich:

Wieso es keine schlech­ten Gefühle gibt

Ich nehme meine positiven Gefühle wahr (Tagesim­puls)

Dein selbst­be­wuss­tes Mindset

Meine Erfahrung

Ich habe bei mir gemerkt, dass sich mit dem Fokus auf das Positive (inkl. meines Denkens & Fühlens) bei mir unglaub­lich viel verändert hat. Zum Positiven (“welch Über­ra­schung!”)… 🤗
Nein, ernsthaft, je mehr ich mich auf Freude, Dank­bar­keit & Liebe fokus­siert habe, umso mehr Glücks­emp­fin­den habe ich bekommen. Und im Gegenzug, Erin­ne­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit zufolge, war ich eher unglück­lich, wenn ich mich im Negativen ver­strickt habe… wie im Teu­fels­kreis­lauf.

Loslassen & Akzeptieren

Ich habe gelernt, diesen Kreislauf zu durch­bre­chen. Zuerst durch neue Gewohn­hei­ten. Dann mit dem bewussten Fokus. Und inzwi­schen hat es bei mir “Klick” gemacht & ich weiß, dass ich jederzeit Freude & Glück empfinden kann, wann immer ich will. Einfach so. Weil ich meine Gefühle steuern kann, sobald sie mir bewusst werden.
Ich bin meinen Gefühlen nicht aus­ge­lie­fert ~ das ist einfach nur ein fehl­ge­lei­te­ter Glau­bens­satz. Ja, alles, was aus dem Unter­be­wusst­sein kommt, kann ich nicht steuern. Aber, sobald es mir bewusst wird, habe ich die Macht darüber! Und kann es ent­spre­chend ändern.

Wenn auch dir das einmal klar & bewusst ist, dann hast auch du die volle Power über deine Gefühle & dein Denken! Und dann wird es ziemlich einfach… 🤗

Leidenschaft & Stärke  | glücklich sein

Deine leidenschaftlichen Stärken

Lebe & nutze deine Stärken! Get the flow!

Und damit meine ich nicht nur, was du gut kannst, sondern auch, was du gerne tust. Jene Stärken, die dich in deinen Flow bringen. Jene Stärken, die dich Freude empfinden lassen, wenn du sie nutzt.

Und diesen Stärken solltest du einfach mehr Raum geben. Sie nutzen. Sie leben. Dann kommst du in diesen wun­der­vol­len Flow, in dem einfach alles fließt… inklusive deiner Glücks­ge­füh­le.

Frage dich:

Also frage dich doch einmal, was kannst du gut & tust es auch noch liebend gerne?
Welche Stärken, die du hast, helfen dir dabei, glücklich zu sein?
Wann emp­fin­dest du Neugierde? Dank­bar­keit oder Lei­den­schaft?
Was passiert, wenn du mehr Fokus auf deine Stärken legst?

Wenn du die obigen Fragen beant­wor­tet hast & deine Stärken kennst, dann probiere einfach einmal aus, deine Stärken ganz bewusst ein­zu­set­zen.

Wie geht es dir dabei?
Wie leicht oder schwer fällt es dir?
Was hat sich bei dir dadurch verändert?
Willst du mehr davon?

Um mehr über dich & deine Stärken her­aus­zu­fin­den, empfehle ich dir den Artikel: Selbst­fin­dung | Wer bin ich eigent­lich?

Meine Erfahrungen

Ich habe mich natürlich auch sehr lange mit meinen Stärken aus­ein­an­der­ge­setzt. Was kann ich gut… was macht mir Spaß…etc.

Und ich bin darauf gekommen, dass genau diese Stärken, die Freude bereiten, so unglaub­lich wichtig fürs Glücklich-Sein sind. Denn, wenn ich etwas mit Freude mache, dann kommen die Glücks­ge­füh­le von selbst. Dann kommt der Stolz, wenn ich fertig bin. Und dann schätze ich mich & meine Stärken.

Und genau dieses Schätzen, dieses Wert­schät­zen, ist wesent­lich fürs Glücks­emp­fin­den. Je mehr ich meine Stärken, meinen Flow, geschätzt habe, umso glück­li­cher wurde ich.

Also, erkenne deine Stärken & nutze deinen Flow!

Lebenssinn  | glücklich sein

Lebenssinn

Gleich vorweg: Du gibst deinem Leben Sinn!

Deine Suche nach dem Sinn des Lebens ist nutzlos. Denn du allein kannst deinem Leben den richtigen Sinn geben! Weil es sich um dein Leben handelt & um deine eigenen Defi­ni­tio­nen & Werte! Du allein kannst deinen Lebens­sinn erschaf­fen!

Und wie kannst du das?

Indem du her­aus­fin­dest, was du von deinem Leben erwartest. Was du möchtest. Wie dein Leben für dich aussehen soll. Was du fühlen willst. Wer du sein möchtest.

Das zu leben, was dir wirklich wichtig ist… deine Sehn­süch­te & Träume zu finden & dann zu leben. Deine Werte zu defi­nie­ren ~ und zwar wirklich deine eigenen Werte, nicht die über­nom­me­nen ~ & zu leben.

Auch hierzu findest du im Artikel Selbst­fin­dung | Wer bin ich eigent­lich? Anre­gun­gen dazu. Außerdem könnte dir der Beitrag Erfülle deine Bedürf­nis­se! Aber richtig! auch helfen.

Meine Erfahrungen

Als ich endlich begriffen habe, dass es nicht DEN EINEN LEBENSSINN gibt, sondern nur meinen eigenen, und dass ich den nur selbst kreieren kann, wurde alles plötzlich viel einfacher. Ja, ehrlich.

Alles liegt in mir. Alles kommt aus mir. Mein Leben ~ meine Defi­ni­tio­nen ~ meine Regeln.

Also begann ich einfach in mir zu suchen, was ich will. Welche Träume ich ver­wirk­li­chen möchte. Wie mein Leben für mich aussehen sollte. Wie ich mich fühlen möchte, in meinem Leben.

Und genau das lebe ich ~ jeden Tag.

Mutig meinen Träumen & meinem Herzen folgend, gehe ich meinen ganz eigenen Weg!

Freundschaft  | glücklich sein

Freundschaft & Beziehungen

Ein wichtiger Punkt sind Bezie­hun­gen… Menschen, auf die du dich verlassen kannst. Menschen, die dich kennen, schätzen & lieben ~ und zwar so wie du bist!

Du brauchst Menschen in deinem Umfeld, die dir gut tun ~ die für dich da sind ~ die dir Gebor­gen­heit & Wohl­be­fin­den geben.
Du brauchst Menschen um dich, die dir Halt geben können.

Denn nur, wenn du solche Menschen in deinem Umfeld hast (und das können deine beste Freundin, dein bester Freund, deine Familie, deine Partnerin, dein Partner etc. sein), dann kannst du zufrieden & glücklich sein.

Wir brauchen solche Menschen um uns. Denen wir Vertrauen können, die für uns da sind & uns Gebor­gen­heit geben.

Im Gegenzug dafür, solltest du dich von jenen Menschen ver­ab­schie­den, die dir nicht gut tun. Jene, die dir Energie rauben & dich ständig run­ter­zie­hen.

Sortiere einfach mal aus. Ver­ab­schie­de dich von jenen, die dir nicht gut tun & bedanke dich bei jenen, die für dich da sind.

Frage dich:

Überlege dir einfach mal, wer in deinem Umfeld gibt dir ein gutes Gefühl & wer nicht?
Wer kann dich auf­mun­tern?
Wer ist immer für dich da?
Und wer nimmt sich Zeit für dich?
Für wen nimmst du dir Zeit?

Mein persönlicher Tipp:

Zeige den Menschen, die du liebst, mit kleinen Gesten, wie sehr du sie liebst. Eine kleine Botschaft, ein kleines Geschenk (“da musste ich an dich denken”) oder oftmals einfach eine Umarmung!

Es gibt viel, das du tun kannst! Oftmals sind es nur ein paar auf­rich­ti­ge, liebe Worte!

Meine Erfahrungen

Ich war jahrelang Single… frei­wil­lig, wohl­ge­merkt! Und damals hatte ich ein paar wun­der­vol­le Freun­din­nen, denen ich einfach alles erzählen konnte. Wir hingen oft näch­te­lang in der Küche & dis­ku­tier­ten sämtliche Themen rauf & runter… Ich habe diese “Küchen­ge­sprä­che” geliebt!
Und sie haben mir Sicher­heit, Gebor­gen­heit & Ver­traut­heit gegeben. Alles, was ich brauchte.

Ich bin ihnen so dankbar, dass sie Teil meines Lebens waren.

Mein Partner

Erst vor nunmehr 7 Jahren habe ich meinen Schatz kennen & leiben gelernt. Und nun ist er mein 1. Ansprech­part­ner ~ für alles! Er gibt mir alles, was ich brauche und zwar 1000%ig. Ich kann mit ihm auch über absolut alles sprechen & er ist immer für mich da!

Meine Freund­schaf­ten haben sich verändert… Einige sind gegangen, neue gekommen. Auch jetzt habe ich sehr wichtige Menschen in meinem Umfeld, denen ich zu 100% vertrauen kann. Die mir Freude bringen! Und dafür bin ich enorm dankbar dafür! Sie stärken mich & sind für mich da!

Und genau das ist so wichtig für mich! Das hilft mir, glücklich zu sein!

Lust auf soziale Inter­ak­ti­on mit Gleich­ge­sinn­ten? Dann schau doch mal auf meine Facebook-Seite! 🤗

Ziele  | glücklich sein

Ziele erreichen

Bereits aus meinem Artikel Was machen glück­li­che Menschen anders bekannt: Ziele setzen & erreichen ist wesent­lich, um glücklich zu sein.

Nur wenn du dir Ziele setzt & alles daran setzt, diese auch zu erreichen, dann hast du Erfolge. Diese Erfolge pushen deinen Selbst­wert & dein Selbst­ver­trau­en.

Und wenn du auch noch Ziele bezüglich deiner Träume & Sehn­süch­te erreichst, dann unter­stützt du damit die Sinn­haf­tig­keit deines Lebens!

Also: WIN-WIN!

Du brauchst sowohl kleine Ziele, die du rasch erreichen kannst, damit du dein Wohl­be­fin­den steigerst ~ mitsamt deinem Selbst­wert.

Und du brauchst große Ziele ~ für deinen Sinn des Lebens!

Hierfür habe ich folgende Fragen für dich:

Wo möchtest du hin?
Was möchtest du in deinem Leben erreichen?
Worauf willst du positiv zurück­bli­cken ~ am Ende deines Lebens?
Was möchtest du hin­ter­las­sen?

Wie möchtest du dich fühlen, wenn du dein Ziel erreicht hast?

Was möchtest du haben/fühlen/erleben/beitragen/tun?

Was musst du dafür tun?
Wie kannst du das erreichen?
Welche Schwie­rig­kei­ten können auftreten & wie kannst du mit ihnen umgehen?
(Glau­bens­sät­ze, Denk­mus­ter…😉)

Weitere Hilfe dazu findest du in folgenden Artikeln:

Need some moti­va­ti­on?

Selbst­er­kennt­nis & Wei­ter­ent­wick­lung

Komm ins Handeln

Um mehr über dich & deine Wünsche/Sehnsüchte/Ziele her­aus­zu­fin­den, empfehle ich dir auch folgende Medi­ta­ti­on:

Einen Blick in deine (Wunsch)Zukunft zu werfen, kann dir helfen, dir darüber klar zu werden, was du wirklich willst.

Stell dir deine Zukunft vor… mit wem bist du zusammen? Wie fühlst du dich? Wo wirst du aufwachen? Was wirst du essen/trinken/tun/lesen…? Wie bist du? Wer bist du?

Wie sieht deine perfekte Zukunft aus? So, dass du absolut glücklich bist?

Und damit hast du dein großes Ziel schon definiert! Bleibt nur noch dein Weg dorthin.

Nutze diese Visua­li­sie­rung inkl. der inten­si­ven (Glücks)Gefühle aus deiner Vision, um die nötige Moti­va­ti­on auf­zu­brin­gen, dein Ziel zu erreichen. Dorthin zu gelangen, wo du hin willst! Deine Strategie & deinen Weg zu finden & zu gehen.

Meine Erfahrungen

Als ich begriffen habe, dass ich allein dafür ver­ant­wort­lich bin, mir Ziele zu setzen & sie zu erreichen, wurde für mich vieles leichter.

Für mich selbst die Ver­ant­wor­tung zu über­neh­men, hat mich zu meiner Stärke geführt. Ich wusste nämlich immer, wozu ich fähig bin. Dass ich alles lernen kann. Dass ich verdammt viele Fähig­kei­ten & Inter­es­sen habe. Und als ich das endlich für mich selbst einsetzte, hat sich mein Leben voll verändert.

Ich bin kein Opfer der Umstände. Ohn­mäch­tig & allem aus­ge­lie­fert. Nein, ganz & gar nicht. Ich bin noch nicht mal ein Opfer meiner Erziehung. Denn jetzt bin ich erwachsen! Und verdammt noch mal, ich bin schlau & begreife so viel mehr als meine ganze Familie zusammen! (Okay, das klingt viel­leicht über­trie­ben… 😉).

Aber klar ist, ich habe mein Leben, mein Denken, mein Sein, selbst in der Hand. Ich ent­schei­de, was mich tangiert, verletzt oder gut tut. Und ich kann & werde für mich ent­schei­den. Egal, was im Außen daher kommt. Weil ich mich kenne, weil ich weiß, was ich will & weil ich weiß, wie ich mit allem umgehen kann.

Weißt du wieso ich das weiß?

Weil ich es im Laufe meines Lebens erkannt habe. V.a. durch die spi­ri­tu­el­le, innere Arbeit… weil ich gelernt habe, mir selbst zuzuhören. Auf mich zu hören. Auf mich zu achten.
Zu erkennen, wer ich wirklich bin & wer ich sein möchte. Wie ich mich fühlen möchte. Und das war eines meiner Ziele.

Ich habe dieses erreicht. Ich habe schon viele Ziele erreicht! Und jedes Erreichen habe ich aus­rei­chend gefeiert. Weil das dazu gehört!

Ja, genau! Erfolge müssen gefeiert werden! ✨👑💎

Oh, ich habe noch viele Ziele! Und auch die werde ich erreichen. Weil ich mich kenne! Weil ich weiß, wie ich dorthin gelange! Und wie ich mich dann feiern werde! Yeah!

Glücklich sein

 glücklich sein

Glücklich sein ~ Dein persönliches Glück…

hängt von vielen Faktoren ab. Aber wenn du dir diese 5 Grund­the­men mal anschaust & da viel­leicht das Eine oder Andere erkennst, das viel­leicht noch nicht so perfekt läuft, dann hast du einfach mal einen guten Ansatz.

Wenn du diese 5 Themen-Bereiche opti­mierst, dann ist die Chance, glücklich zu sein, um einiges größer.

Selbst­ver­ständ­lich geht es nur mit deinem eigenen Tempo, auf deine eigene Art & Weise… schließ­lich ist es dein Weg zu deinem Glück. Und das hängt natürlich von dir selbst ab. Wer du bist & wie du fühlst.
Denn du hast deinen eigenen Weg zu gehen. Dein eigenes Glück zu finden & zu leben. Und wie das genau aussieht, weißt nur du selbst!

Ich hoffe einfach, dass ich dir mit meiner Betrach­tung, Dar­stel­lung & meinen Tipps einfach ein Tool in die Hand gegeben habe, um dir zu deinem Glücks­emp­fin­den zu verhelfen.

Um dein Ziel zu erreichen: Einfach glücklich sein!

Und zum Schluss habe ich noch einen ganz tollen Artikel für dich:
Kreiere dir deine Glücks­mo­men­te

Wie immer gilt:
Nimm dir das mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!

Alles Liebe, Daniela
Ich bin Daniela& bei mir dreht sich alles um dein Wahres Selbst

Wenn du mehr darüber wissen willst, dann stöbere auf meinem Blog & abonniere meinen SOUL LETTER. Sei immer am Puls der Energie:

Die Anmeldung erfolgt gemäß meiner Daten­schutz­er­klä­rung (siehe INFO).