Wenn das, was du tust, nicht funktioniert…

Wenn das, was du tust, einfach nicht funktioniert, wieso machst du dann nicht etwas Anderes?

Wir Menschen lieben es, ständig dasselbe zu tun ~ in der Hoffnung, dass es doch irgendwann funktioniert. Hey, ich nehme mich selbst nicht aus ~ v.a. bei mir im Business.

Weil..

„Ich habe ja schon so viel Zeit, Energie, Aufwand, Geld investiert…“
„Was soll ich denn sonst tun?“
„Ich weiß ja nicht, was denn überhaupt funktioniert…“
„Ich habe ja die Lösung dafür nicht…“
„Wenigstens tue ich was…“

Es ist egal, in welchem Bereich du festhängst ~ Fakt ist, wenn das, was du gerade tust, nicht funktioniert, dann wird es nie funktionieren. Weil es einfach das Falsche ist. Punkt. Ende. Aus.

Ja, auch ich habe mich erst vor kurzem da an meiner eigenen Nase gefasst. Und je nachdem, wann du diesen Artikel liest, wirst du schon die Neue Website kennen oder den Neustart-Übergang.

So, wie ich es bis jetzt im Business getan habe, funktioniert es nicht. Also: ÄNDERN. Egal, wie viel ich investiert habe. Egal, was ich dadurch loslassen muss. Wenn es nicht funktioniert, muss ich etwas anderes tun.

Ich erzähle dir jetzt etwas Witziges:

In meiner Persönlichkeitsentwicklung, Selbstverwirklichung & spirituellen Entfaltung setze ich all diese Erkenntnisse um. Ich habe oberhammergeile Tools entwickelt, die krass geniale Erfolge erzielen. Genau da, wo die alten Tools (der Alten Spiritualität) eben nicht (mehr) funktionieren.

Ich bin, was den spirituellen Wachstums-Weg angeht, voll auf Linie ~ Neue Strategien, Neue Wege, Neue Tools. Aber bei meinem Business inkl. Verkauf & Marketing mache ich immer noch dasselbe ~ das, was bei mir nicht funktioniert.

Und ich erkläre dir, wieso das so ist ~ und auch den Weg da raus.

Komfortzone

Oh ja, den Begriff kennst du sicher. Wir Menschen lieben unsere Komfortzone ~ auch wenn sie meistens so gar nicht komfortabel ist. Im Gegenteil, sie ist meist sehr sehr unbequem ~ bis hin zu schmerzhaft. Aber, sie ist uns vertraut. Und alles, was uns vertraut ist, gibt uns eine Art von Sicherheit ~ eine Art von Kontrolle. Auch wenn dies nur eine Illusion ist ~ nur ein Glaubenssatz.

Wir bleiben gerne in diesem festgesetzten Radius, weil wir uns hier sicher fühlen. Das kennen wir nämlich. Ja, wir kennen das, was wir in diesem Radius tun. Was wir hierin erleben. Und so bleiben wir & tun weiterhin das, was wir halt darin so tun. Auch wenn es uns nicht weiterbringt. Auch wenn es uns eigentlich frustriert. Weil wir uns daran festklammern, dass wir das ja schon immer getan haben…

Kommt dir das in etwa bekannt vor?

Der Glaube: „Das haben wir ja immer schon getan, also muss es richtig sein.“ ist fest in uns verankert. Das ist Routine, Muster ~ und das gibt die Illusion von Sicherheit.

Dabei ist jeder Mensch individuell ~ und was bei dem einen funktioniert, muss beim anderen noch lange nicht richtig sein. Deine Einzigartigkeit muss doch berücksichtigt werden ~ und doch schmeißen wir liebend gerne alle Menschen in einen Topf (bzw. wohl eher grüppchenweise). One-Fits-All ist immer noch gang & gebe. Immer noch präsent. Und immer noch gefragt. Auch wenn es so überhaupt nicht funktioniert…

Und auch deine Komfortzone ist individuell ~ ich kann dir also hier & heute nicht genau sagen, was du tun kannst/sollst/musst, um da raus zu kommen. Denn du bist einzigartig.

Ich kann dir nur ein paar Tipps geben, die du entsprechend für dich hinterfragen sollst & dann gegebenenfalls anpassen musst.

Raus aus der Komfortzone | Tipps

#1 | Erkenne deine Komfortzone

Ja, werde dir bewusst, dass du dich in deiner Komfortzone befindest. Mach dir klar, dass es so ist & auch wieso. Dieses Wieso hilft dir, deine Motive zu verstehen ~ und dich nicht dafür zu verurteilen bzw. auch deine Ausreden zu erkennen.
Sei verständnisvoll ~ in der Komfortzone zu bleiben, ist absolut menschlich & verständlich.

Und dies zu erkennen, dir bewusst zu machen ~ ist schon ein riesengroßer Schritt in die richtige Richtung.

#2 | Finde die Grenzen deiner Komfortzone

Jetzt suche die Grenzen ~ da, wo du nicht weitergehst. Da, wo du immer wieder umkehrst. Da, wo du anstehst & dich nicht weiter traust. Genau da, wo du Ausreden & Ausflüchte findest. Siehe oben…

Wenn du deine Grenzen findest & du dir auch klar machst, wieso du sie dir dort gesteckt hast… (hierfür empfehle ich dir Bewusstseins-Arbeit ~ Deep Dive), dann kannst du sie auch in weiterer Folge überwinden.

#3 | Raus aus der Komfortzone

Du kennst deine Komfortzone & ihre Grenzen ~ du kennst dein Wieso, deine Gründe, deine Ausreden. Jetzt bist du soweit, den nächsten Schritt zu machen ~ hinaus aus der Komfortzone.

Und auch hier habe ich einen wichtigen Tipp für dich: Schritt für Schritt.

Es bringt dir nichts, dir ein riesengroßes Ziel zu setzen, weit außerhalb deiner Komfortzone… ein Ziel, das dir zu viel Mut & Aufwand kostet, um es zu erreichen. Du wirst es eher schwer bis gar nicht erreichen…

Besser ist es, kleine Schritte zu machen & deine Komfortzone so einfach immer ein bisschen mehr & mehr auszuweiten. Du musst dadurch nicht ständig außerhalb der Zone rumgurken ~ verängstigt & überfordert… 😉. Du musst so nicht ins eiskalte Wasser springen, sondern tauchst erst mal den Zeh ein… und gewöhnst dich an das kalte Wasser… und gehst so Schritt für Schritt hinein. Das ist tausendmal sanfter & v.a. nachhaltiger. Weil du so deine Komfortzone ausdehnst & nicht endgültig verlassen musst. Sie wächst mit dir ~ und du wächst sukzessive über sie hinaus.

Denn, mach dir bewusst: Du wirst wieder in einer Komfortzone sein ~ auch wenn sie dann ausgedehnter als vorher ist. Und ja, du wirst wieder an ihre Grenzen stoßen. Und ebenfalls ja, du wirst weiter wachsen müssen/dürfen/sollen.

Das ist der Lauf ~ das ist der Zyklus.

#4 | Komfortzone ist nicht per se schlecht

Anhand Punkt 3 merkst du, dass das Aufhalten in der Komfortzone nicht immer schlecht ist ~ ganz im Gegenteil: Sie kann dir sehr wohl Sicherheit & Geborgenheit bieten.

Der Clou an der Sache ist: Erkenne, wann sie dir gut tut & wann nicht. Wann es Zeit ist, zu wachsen.

Auch das ist für dich selbst individuell & du selbst bist gefordert, dies für dich rauszufinden. Und dann eben zu verändern, zu nutzen etc. Je nachdem, ob das, was du in deiner Komfortzone tust, hilfreich ist & funktioniert ~ oder eben nicht.

Also, wenn das, was du tust, nicht funktioniert, dann musst du etwas anderes tun. Raus aus der Komfortzone ~ anderes ausprobieren, wachsen, entwickeln, verändern.

Selbst Einstein hat schon etwas Ähnliches gesagt: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“

Ich habe auch diesen Spruch noch für dich: „Wenn du tust, was du immer tust, wirst du sein, wer du immer warst.“
(Eine Abwandlung des Henry Ford Zitats: „If you always do what you’ve always done, you’ll always get what you’ve always got.“)

Es ist wichtig, zu erkennen, dass gerade in diesem „Immer-dasselbe-Tun“ der Irrsinn liegt ~ der Fehler. Wenn es eben nicht funktioniert, dann müssen wir halt etwas verändern.

Für mich war das der Grund für meinen Neustart ~ für das Loslassen von dem, was in meinem Business eben nicht funktioniert. Und ganz ehrlich, ich bin noch mitten drin in dem Prozess, wenn du das hier liest. Genau das ist auch der Grund, warum ich dich daran teilhaben lassen möchte. Natürlich nicht an der gesamten Geschichte, das wäre ja langweilig…

Ab hier wird es persönlich ~ ehrlich, offen & nur interessant, wenn du mich besser kennenlernen möchtest:

Komfortzone ~ Ich hautnah

Kleiner Ausflug in meine Spiritualität ~ wo ich das ja schon umgesetzt habe

Zu Beginn meiner spirituellen Reise bin ich auf sehr viele unterschiedliche & doch identische Tools, Weisheiten & mehr getroffen. Strategien, Wege, die bei mir nicht funktioniert haben. Die auch nicht stimmig waren ~ so bin ich auch auf meine Seele gestoßen, durch das Finden meines eigenen Weges. Meiner eigenen Strategie. Meiner eigenen Tools.

Und ja, bei so vielen Themen, Bereichen, Strategien & Methoden war ich komplett anderer Meinung ~ was sich jetzt im Zuge der Entwicklung in die Neue Zeit als vollkommen richtig & der Zeit einfach voraus herausgestellt hat. Ja, ich habe vor 5 Jahren bereits mit den Tools der Neuen Zeit gearbeitet ~ weil alles andere für mich nicht stimmig war ~ eben nicht funktioniert hat.

Und auch jetzt, heute, genau an dieser Stelle, gibt es Tools bei mir, die ich jenen Menschen, die auf dem Next Level sind (auf meinem spirituellen Niveau ~ und das hat nichts mit besser zu tun, sondern nur mit einer anderen Richtung…), gar nicht mehr empfehle & rate. Wie zB Vergebungs-Arbeit ~ siehe auch diesen Artikel: Neue Spiritualität vs. Alte Spiritualität. Stattdessen bin ich da voll für Shadow Work ~ das ultimative Tool der Neuen Zeit. Momentan. Derzeit. Ja, noch eine ganze Weile… (Ich habe ja einen verdammt guten Draht zu den Energien der Neuen Zeit… 😉)

Und ich war schon immer für jene Menschen hier, bei denen all das, was alle tun, eben nicht funktioniert hat.
Für jene Menschen, die auch im spirituellen Bereich anders waren/sind.

Und ich habe mich in der letzten Zeit unglaublich viel verändert ~ und eben genau das, was bei mir nicht (mehr) funktioniert hat, losgelassen. Es verändert & angepasst. Ich habe einige alte Tools von mir komplett verändert. Ich habe mich verändert ~ und tue bei meinem Wachstum eben nur das, was funktioniert. Alles andere verwerfe ich ~ ohne Reue, kompromisslos, ganz einfach. Ja, da tue ich mir echt leicht…

Doch im Bizz sieht es ganz anders aus

Anders sieht es bei mir im Business aus ~ da hänge ich in meiner Komfortzone fest. Und das sanfte Anpassen hat auch nicht funktioniert. Also, was tue ich? Ich verändere alles radikal. Neustart. Und ganz ehrlich, die Impulse, die ich bekomme, sind noch alles andere als spruchreif. Alles andere als umsetzbar.

Was tue ich also, um meine Biz-Komfortzone zu verlassen?

Ich habe mal die Newsletter auf Pause gesetzt, auf der Website nur die notwendigsten Seiten online gelassen. Ich schreibe weiterhin meine Artikel, weil die unglaublich hilfreich sind. Und ich habe 3 Selbermacher-Programme online ~ zum Buchen.

Der Rest wird einfach mal bewusst losgelassen ~ und ich gehe wirklich bewusst an den Anfang zurück: Was will ich eigentlich mit meinem Bizz erreichen?
Wen will ich erreichen?
Wie sehen meine Vision, meine Mission & meine Strategie aus?
Wie kann ich meine Aufgabe/Bestimmung erfolgreich umsetzen?
Und ja, wie kann ich mein Einkommen damit erzielen? ~ Schließlich ist genau das mein Beruf & finanziert mir mein Leben.

Das darfst du hier für dich mitnehmen: Manchmal musst du ein paar Schritte zurücktreten, um das Gesamtbild zu erkennen. Um den Weg zu erkennen. Und ja, manchmal musst du hart Erarbeitetes auch wirklich loslassen.

Ich habe zB eine wirklich große Zahl an Newsletter Abonnent/inn/en losgelassen. Ganz einfach, weil sie nicht meiner Zielgruppe entsprachen ~ nämlich Menschen, die ihr Leben verändern wollen & das auch schon tun.

Lass dir Folgendes von mir sagen: Du hast es nicht umsonst erarbeitet ~ es hatte seinen Sinn & Zweck.

Für mich hieß das: Ich weiß, was ich tun muss, um Abonnent/inn/en zu bekommen ~ und ich weiß jetzt, für wen ich wirklich da bin ~ wem ich tatsächlich helfen will & kann. Denn, es bringt überhaupt nichts, Menschen helfen zu können & zu wollen, die deine Hilfe nicht wollen. Und genau hier sind wir wieder bei dem tun, was nicht funktioniert. Es hat bei mir nicht funktioniert, die Menschen zu bewegen, ihr Leben zu verändern ~ selbst mit meinen so geilen, effizienten & genialen Tools, Programmen & Strategien. Ich wusste, sie hätten binnen weniger Wochen die geilsten Erfolde erzielt. Doch sie waren nicht so weit ~ sie wollten aus ihrer Komfortzone nicht hinaus. Sie wollten weiter das tun, was sie eben nicht vorangebracht hat. Und ja, davon gibt es unglaublich viele Menschen.

Ich habe erkannt, dass es eben nicht funktioniert, den Menschen das schmackhaft zu machen, was ich kann & weiß, die sich nicht bewegen wollen. Es hat nicht funktioniert. Ergo: Ich muss etwas tun, das funktioniert. Für mich heißt das: Andere Zielgruppe.

Und genau da bin ich dran ~ wenn du bis hierher gelesen hast, dann bist du Teil dieser Zielgruppe. Dann weißt du, was du von mir lernen kannst & dass du selbst die Veränderung sein musst, die du willst. Dann bist du auch voll für Aktivität.

Und das, Darling, wird verdammt noch mal funktionieren! 🤗 Und wenn nicht? Dann wirst du es verändern! So einfach ist das!

FAZIT

Ich hoffe, du konntest anhand meiner eigenen Reise, die ja noch nicht abgeschlossen ist, einiges an Erkenntnissen sowie Verständnis & Motivation finden. Damit du aufhörst mit dem, was nicht funktioniert & etwas Neues ausprobierst.

Hier bei mir bekommst du so viel, das du im Netz ansonsten vergeblich suchst ~ weil es so rar ist. Meine echte, offene & teilweise sehr radikal ehrliche Art.
Meine ganzen Emotionen ~ ungefiltert & voll offen.
Und meine geilen Skills ~ die noch geilere & krass geniale Programme, Tools & mehr kreieren (immer im Einklang mit der New Energy ~ also der Zeit voraus!).
Meine High Vibe Energie ~ die (gefühlt im Stundentakt) springt & steigt und dir eine wundervolle stabile Unterstützung bieten kann.
Meine eigene Erfahrung, meine ganze Weisheit & meine unzähligen Erkenntnisse ~ all das potenziert sich gerade durch mein Wachstum.

Und noch so einiges mehr… das wirst du dann erleben! Denn ERLEBEN ist bei mir das Schlüsselwort ~ in jedem Tool, Programm & Training. (Siehe auch hier: SOUL & SELF STUDIO)

So, wo stehst du gerade? Wo tust du etwas, das nicht funktioniert ~ und möchtest dies jetzt ändern?

Wie immer gilt bei mir: Nimm dir mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!

Alles Liebe, Daniela
Warenkorb
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner