Ein Hauch von… Minimalismus!

Hier habe ich ein paar tolle Tipps für dich, wie du Minimalismus im Kopf erreichen kannst.

Du willst Leichtigkeit? Einfach ein bisschen mehr Leichtigkeit im Leben?

Dann lies dir meine Impulse durch & nimm dir einfach mit, was für dich stimmig & brauchbar ist…

Es gibt einfach Gedanken, die uns ausbremsen. Die uns hemmen, blockieren & hindern ~ unser ganzes Potential zu leben, glücklich zu sein & frei zu sein.

Schaffe Platz in deinem Kopf… Miste einfach mal aus!

Es gibt ein paar Gedanken, die du einfach loslassen solltest, um dich besser, glücklicher & freier zu fühlen.

Denk darüber nach… und sorge dafür, dass du das loslässt, was du nicht mehr brauchst…

Minimalismus im Kopf

Minimalismus im Kopf

5 Impulse/Gedanken, die du einfach loslassen solltest…

„Ich mache alles falsch…“

Selbstzweifel… über dein Können, deine Fähigkeiten, dein Tun… stehen dir im Weg!

Alles was du auf deine Art & Weise tust, ist genau richtig so. Denk daran. Und lass deine Selbstzweifel diesbezüglich einfach los…

Deine Zweifel beruhen auf deinen Glaubenssätzen & Denkmustern, antrainiert durch jahrelanges Verhalten.

Stärke dein Selbstvertrauen, dein Selbstbewusstsein, deinen Selbstwert & deine Selbstliebe! Dann ist dir klar, dass du alles richtig machst ~ auf deine eigene Art & Weise! Denn dein einzigartiger Weg ist immer richtig!

Wenn du dein Fundament, deine Basis gestärkt hast (#Selbstliebe), dann kannst du darauf aufbauen! Dir ist absolut klar, wer du bist, was du kannst & du bist dir selbst treu!

Stell die Vergleiche mit anderen ein. Du bist anders. Du bist einzigartig! Dein Weg ist der einzig richtige für dich! Weil es deiner ist!

Noch mehr Impulse hierfür?

Selbstwert
Stärke dein Selbst

„Ich muss für andere Verantwortung übernehmen…“

Zuerst einmal… jeder ist für sich selbst & sein/ihr Leben verantwortlich. Punkt.

Du kannst weder die Verantwortung für das Verhalten noch für das Denken anderer Menschen übernehmen. Und genauso wenig kannst du deine Verantwortung abgeben.

Lerne, zu erkennen, nur deine Verantwortung dir selbst gegenüber zu übernehmen. Du bist für dein Leben, dein Denken, dein Verhalten verantwortlich.

Und nicht für das anderer Menschen. D.h. auch, dass du deine eigenen Grenzen abstecken musst. Und natürlich auch verteidigen. Mach dir klar, wo deine Verantwortung beginnt & endet.

Kümmere dich um deine Verantwortung! Und nicht um die anderer…

Minimalismus im Kopf
Minimalismus im Kopf

„Ich bin egoistisch, wenn ich Zeit für mich brauche/will…“

Denk um. Zeit für dich, sogenannte Me-Time ist Balsam für deine Seele. Zeit für dich ist Wertschätzung deines Seins & unglaublich wichtig für deinen Energie-Haushalt & deine Kraft.

Auch wenn es gerne als egoistisch abgestempelt wird, ist es das keineswegs. Denn Me-Time, Zeit für dich, ist wesentlich für deine Balance & deine Kraft.

Bau dir deswegen immer wieder Auszeiten ein. Täglich nur ein paar Minuten, in denen du dich um dich selbst kümmern kannst. Mach etwas, das dich dir näher bringt. Das dir Freude bereitet. Das dich erfüllt.

Fülle so deine Kraftreserven auf. Hol dir deine Energie. Nutze die Zeit für dich, um dich selbst zu lieben, dich zu wertschätzen, dich wichtig zu nehmen. Du hast es verdient!

20 Sselbstliebetipps

„Arbeiten muss stressig & zeitaufwendig sein…“

Oh ja, unsere Gesellschaft ist ordentlich leistungsbezogen… und zwar so stark, dass diese Leistung auch noch richtig schwer zu erbringen sei.

Nur, wenn du über deine Grenzen gehst, dich aufopferst & so richtig hart arbeitest, dann ist deine Arbeit etwas wert. Mit Leichtigkeit Geld zu verdienen ist einerseits voll verpönt, wird aber dennoch von so vielen angestrebt (und wiederum von anderen gut verkauft…).

Anerkennung gibt es nur für hart erarbeitete Leistung. Verabschiede dich von diesem Gedanken. Es ist nichts weiter als ein weiterer Glaubenssatz!

Finde heraus, was du wirklich willst. Welche Berufung du hast. Was du gerne tust. Wie du dein Geld verdienen möchtest.

Leg dich nicht auf deine Glaubenssätze fest. Überdenke sie. Lass sie los.

Finde deine eigene Ausrichtung, deinen Weg! Womit du dich wohlfühlst!

Erst, wenn du deine ganz persönliche Mission, deine Leidenschaft gefünden hast, dann wird sich Arbeit nicht wie harte, stressige, aufopfernde Arbeit anfühlen, sondern wie Erfüllung.

Das hat wundervolle Vorteile… Das, was du tust, ist nicht von der Anerkennung anderer abhängig & du fühlst unglaubliche Freude beim Tun.

Und dein Fokus verschiebt sich. Du tust deine Arbeit nicht, weil du musst sondern weil es deine Mission, deine Vision ist! Das, was du geben kannst.

Es ist dein Geschenk an die Welt!

Minimalismus im Kopf

„Ich muss noch … bis…“

Auch hier kommen Selbstzweifel zum Vorschein. Denn du denkst, du müsstest noch so viel lernen, machen, erledigen bis du den nächsten (mutigen) Schritt machen kannst.

Einer der häufigsten & hartnäckigsten Glaubenssätze überhaupt: Erst, wenn du etwas Bestimmtes erreicht hast, kannst du glücklich/frei/erfüllt sein.

Das ist ein Mangel-Denken & sorgt dafür, dass du dein Glück im Außen suchst… um irgendetwas „passend“ zu machen.

Lerne, dich selbst nicht negativ zu bewerten. Lerne, im Hier & Jetzt zu leben. Und lerne, einfach anzufangen… ohne auf deine Zweifel oder deine Glaubenssätze zu hören.

Minimalismus im Kopf

Miste aus. Räum auf. Sorge für Leichtigkeit & schaffe Platz für neue Impulse. Minimiere deine negativen Gedanken.

Sorge für Minimalismus im Kopf!

Vielleicht helfen dir meine Impulse… Try it!

Probier es einfach aus & berichte mir dann, wenn du magst ~ schreibe mir gerne auf Facebook, Instagram oder Kontakt-Formular.

Alles Liebe, Daniela

Hier habe ich noch viel mehr für dich…

Akzeptieren & Loslassen
11 Loslasstipps