Neubeginn oder doch nur Wiederholung?

Neubeginn…

Es ist wieder soweit – das eine Jahr endet, das neue beginnt.
Jedes Jahr dasselbe.
Hoffst du auch – wie so viele -, dass das neue Jahr besser wird als das alte?
Willst du das Alte nur mehr hinter dir lassen und hoffst auf einen Neubeginn?

Jedes Jahr dasselbe. Neubeginn…
Denn jedes Jahr ist im Endeffekt dann nur eine Wiederholung des vorherigen…

Eine ewige Schleife…

Doch das muss nicht sein! Du kannst es ändern! Du kannst aus dem neuen Jahr einen Neubeginn machen.
Du willst wissen wie?

Ich verrate dir ein Geheimnis – und mein persönliches Ritual!

Wiederholung | Neubeginn

DIE EWIGE SCHLEIFE | die erste Erkenntnis

Du empfindest deshalb jedes Jahr (wenn es zu Ende geht…) als Wiederholung, weil du immer noch dasselbe Denken hast. Du bist dieselbe. Du bist derselbe. Genau wie die Jahre davor.

Und du hast dieselben Denkmuster & Glaubenssätze – dasselbe Bewertungssystem.

Frag dich selbst:

Wie kannst du erwarten, dass sich etwas verändern, wenn du selbst immer noch gleich bist?

Wenn du denkst, dass sich dein Umfeld, dein Leben, du selbst positiv verändern ohne dafür etwas zu tun, dann bist du auf dem sprichwörtlichen Holzweg.

Das geht nämlich nicht!

Zur Wiederholung: Deine Denkmuster, Glaubenssätze, Wertesysteme bestimmen deine gesamte Lebenseinstellung. So wie du dein Leben siehst. So wie du dein Umfeld siehst. Und so wie du dich selbst siehst.

Und egal wie viel Zeit vergeht, wenn deine Einstellung gleich bleibt, bleibt dein Leben gleich, bleibst du gleich.

Und genau aus diesem Grund wird sich jedes Jahr nur als Wiederholung des vorherigen anfühlen…

Neubeginn

DER NEUBEGINN | die zweite Erkenntnis

Wenn du also das neue Jahr als Neubeginn begehen möchtest, dann ist es nötig, deine Einstellung zu verändern.

Und zwar so, dass du Altes wirklich hinter dir lassen kannst. Akzeptieren & Loslassen.

Und nicht einfach verdrängen oder unterdrücken.

Sondern aufarbeiten, versöhnen & Frieden finden.

Du denkst:„Ja, ja, das klingt ja wieder mal sehr einfach…!“

Und ich kontere wie immer:„Ja, es kann so einfach sein. Wird es vermutlich aber nicht!“

Es hängt wirklich von dir und deiner Einstellung ab.

Aber ich kann dir helfen.

Ich mache zum Jahres-Abschluss immer mein Neujahrs-Ritual (das sich übrigens auch für Vollmond, Neumond, Portaltage und sonstige Loslass-Rituale eignet).

Damit kannst du gleich deine Einstellung ein wenig verändern – zumindest so viel, dass du das neue Jahr auch wirklich einmal als Neubeginn begehen kannst.

Wenn du mehr willst, dann musst du auch mehr an deiner Einstellung arbeiten – aber hierfür kannst du in sämtlichen Blog-Beiträgen stöbern oder ein Coaching bei mir buchen.

Neubeginn

MEIN NEUJAHRS-RITUAL

Vorbereitungsphase | #1 Rückblick

Schau auf das vergangene Jahr – was war gut daran?

Was hat dir etwas gebracht?

Worauf bist du stolz?

Wofür bist du dankbar?

Und schau auch auf das, was nicht so gut war. Was du vielleicht loslassen möchtest.

Notiere dir sowohl das, wofür du dankbar bist als auch das, was du loslassen möchtest, auf unterschiedliche Zettel. Mach 2 Stapel daraus.

Diese benötigst du für das Hauptritual.

Vorbereitungsphase | #2 Vorschau

Was wünschst du dir vom nächsten Jahr?

Auch hier schreibst du deine Wünsche auf Zettel!

Denk immer daran – deine Wünsche sind Ziele. Du wirst sehr wohl selbst daran arbeiten, um diiese Wünsche real werden zu lassen. Also nix mit Wünschen und dann vergessen – und hoffen, dass es einfach passiert.

Nein, sieh deine Wünsche wirklich als Ziele. Also definiere sie auch richtig.

Auch diese Zettel bewahrst du für das Hauptritual auf.

Hauptritual

Schritt 1 | Dankbarkeit

Nimm dir jetzt den Stapel mit deinen Zetteln voller Dankbarkeit & Stolz her. Alles, was 2019 wundervoll für dich war.

Nimm dir Zettel für Zettel her, lies ihn und lass das Gefühl der Dankbarkeit durch deinen ganzen Körper, dein gesamtes Energiefeld fließen…

Wenn du magst, dann sprich deine Dankbarkeit auch laut aus. Sag einfach laut, wie dankbar du bist.

Schritt 2 | Loslassen

Und mit diesem wundervollen Gefühl der Dankbarkeit nimmst du jetzt den Loslass-Stapel her.

Nimm den ersten Zettel, lies ihn, tauch ein und versuche etwas Positives daraus zu gewinnen.

Ja, genau. Finde den positiven Aspekt.

  • Was hat dir das gebracht?
  • Hat es dich vielleicht weitergebracht, hast du daraus etwas gelernt?
  • Hat es dir etwas aufgezeigt?

DAS GEHEIMNIS:

Das ganze Geheimnis dieses Rituals liegt darin, dass du Dankbarkeit für das empfinden kannst, was du eigentlich nicht haben/empfinden willst.

Denn, wenn du dafür dankbar sein kannst, dann hast du dessen Energie gewandelt und es kann dich nicht mehr blockieren/hindern/aufhalten/fesseln.

Also, finde die positiven Aspekte der Dinge, die du loslassen möchtest. Finde den Teil, der dir geholfen hat. Finde die Seite, die für dich positiv ist.

Und spüre die Dankbarkeit!

Schritt 3 | Wünsche

Und jetzt kommen wir zu deinem 3. Stapel – deinen Wünschen!

So aufgeladen mit Dankbarkeit – lass dieses Gefühl nochmal so richtig durch dich hindurchfließen, wie eine mächtige, kraftvolle Welle – kannst du dich jetzt um deine Wünsche für 2020 kümmern.

Nimm einen Zettel nach dem anderen her und sei dankbar!

Fühle die Dankbarkeit als sei dein Wunsch bereits realisiert. Als wäre er bereits wahr. Als würdest du ihn bereits leben – in Händen halten – erleben.

Sei dankbar für die Erfüllung deines Wunsches!

Sprich deine Dankbarkeit ruhig laut aus – das boostet die Energie nochmal gewaltig!

Zum Schluss lass die Dankbarkeit über dein Energiefeld hinausfließen – bade in diesem Gefühl und weite es – so weit es geht – aus!

♡ Dankbarkeit ♡

Wenn du dieses Gefühl bis zum Jahreswechsel aufrecht erhalten kannst, dann startest du bereits voller Dankbarkeit ins neue Jahr! Und das ist wundervoll!

Dankbarkeit | Neubeginn

Noch ein bisschen mehr Inspiration

Dankbarkeit ist ein wesentlicher Faktor, um glücklich zu sein. Egal ob bei deinem Rückblick oder deiner Vorschau!

Hier habe ich noch ein paar weitere Fragen für dich, die dir dabei helfen:

♡ In welchen Bereichen hast du dich weiter entwickelt?

♡ Was hast du gelernt?

♡ Was hat dich bewegt/berührt?

♡ Wie hast du deine Selbstliebe gestärkt?

♡ Welche Menschen haben deinen Weg gekreuzt & welchen Einfluss hatten sie darauf?

♡ Welche Ziele hast du erreicht?

♡ Was fühlst du beim Rückblick?

Wie geht es dir beim Definieren deiner Wünsche & Ziele für deine Zukunft?

♡ Wobei hast du gefühlsmäßig Schwierigkeiten?

Wie geht es dir dabei, dankbar zu sein?

Und damit wünsche ich dir von Herzen ein wundervolles, wirklich Neues Jahr!

Alles Liebe, Daniela

Folgendes könnte dich auch interessieren: