Neue Spiritualität vs. Alte Spiritualität

Wir sind im Wandel ~ im Wandel der Zeit. Eine Neue Zeit beginnt ~ eigentlich hat sie das ja schon, wir erleben sie nur noch nicht bewusst. Weil wir einfach noch nicht bewusst genug sind…

Und in diesem Wandel verlieren so viele Tools der Alten Zeit ihre Power, ihre Funktionalität. Ja, das Alte zerbricht ~ es funktioniert einfach nicht mehr. Und auch in der Spiritualität gibt es inzwischen so vieles, das in diesem Wandel & in der Neuen Zeit einfach nicht mehr funktioniert.

Gleich vorweg, damit du verstehst: Ich bin der Zeit voraus. War ich schon immer ~ du kannst dies auch wunderbar auf meinem Blog verfolgen…

Ich habe mein ganzes Wissen aus meiner Verbindung zu den Energie-Ebenen & meiner wundervollen Seele ~ und seit ich mit meiner Seele fusioniert bin, bin ich teilweise schon in der Neuen Zeit. Mit einem Teil meines Bewusstseins ~ es ist schräg, und zugleich wundervoll.

Und dir wird im Laufe dieses Artikels sehr schnell klar werden, warum du bei mir zB sehr wenig zu Vergebungs-Arbeit (das war gaaaanz am Anfang meiner Reise… oh, so lange her!), Innerer Kind-Arbeit & Ahnen-Arbeit findest. Oder zu dem „Alles niedere muss in Licht & Liebe transformiert werden“…

Weil dies einfach nicht zur Neuen Zeit gehört. Zur Neuen Spiritualität. Zum Neuen Bewusstsein.

Ich bin hier, um dich eben mit der Neuen Zeit, der Neuen Spiritualität & dem Neuen Bewusstsein, bekannt & vertraut zu machen ~ denn das ist die Zukunft, Darling. Das ist die Zukunft.

Aber jetzt:

Neue Spiritualität vs. Alte Spiritualität

In der Alten Spiritualität ging es um Loslassen, Blockaden lösen, Vergebung üben & dich mit Karma, Ahnenreihen & deiner Kindheit zu beschäftigen. Und ja, das hatte alles seinen Sinn, seine Rechtfertigung & seine Funktion. Bis jetzt.

Loslassen

Loslassen wurde in der Alten Zeit für alles hergenommen ~ und größtenteils vollkommen mißverstanden & falsch verwendet. Denn so viele Menschen waren der Meinung, loslassen würde loswerden bedeuten. Vollkommen falsch ~ denn Loslassen heißt eigentlich Annehmen & nur die Ansichten, Bewertungen, Glaubenssätze, Denkmuster & den Kampf dagegen loszulassen. Also einfach aufhören, krampfhaft festzuhalten. Für mich selbst war dieser Ansatz des Annehmens & Akzeptieren im Zusammenhang mit dem Loslassen von Anfang klar ~ und genau so habe ich es auch kommuniziert.

Loslassen kannst du nämlich nur, was nicht zu dir gehört ~ wie eben antrainierte Denkmuster, Ansichten, Bewertungen etc. Und eben keine persönlichen Eigenschaften wie Perfektionismus, Sturheit oder auch Gefühle wie Angst, Wut & Ärger. Ganz im Gegenteil, mir wurde ziemlich bald klar, dass erst all das Annehmen die wahrhaftige Erlösung & den Frieden bringt ~ eben das, was erreicht werden sollte.

Loslassen in der Alten Spiritualität hat ausgedient ~ es ist in der Neuen nur mehr ein kleines Rand-Tool, das für Öffnung & Weite verwendet wird. Im Zusammenhang mit „Alle Einschränkungen abfließen lassen & dich deiner ganzen unendlichen Weite zu öffnen…“

Loslassen in der Neuen Spiritualität wird nur mehr für Ansichten, Bewertungen, Denkmuster etc. verwendet ~ und zwar eben nicht im Sinne von Loswerden, sondern vom ganz bewussten Erkennen & Aufhören, daran zu glauben.
Glaubenssätze loslassen heißt: Ich glaube nicht mehr an diese Gedanken & verändere sie einfach.

Es ist damit in der Neuen Zeit so viel einfacher! Und braucht keine ständigen Rituale mehr… Eine Entscheidung reicht.

Vergebung & Selbst-Vergebung

Ja, auch ich habe mich in meinen Anfängen damit beschäftigt ~ und es hat mir gut geholfen. Es ist absolut gut für das Beginner-Level. Keine Frage.

Doch irgendwann kommst du an den Punkt, an dem Vergebung keinen Sinn mehr macht ~ denn bei Vergebung haftet immer Schuld an. Das ist menschliches Bewerten.

Selbst-Vergebung impliziert, dass du dich selbst für schuldig hältst. Dass du dir selbst für etwas die Schuld gibst ~ und ja, mag sein, dass genau das in der Alten Zeit so war. Doch in der Neuen Zeit hat Schuld keinen Platz mehr ~ nicht in der Form. Denn alles, was du tust, getan hast, tun wirst ~ all das hat einen Sinn & Zweck. Es dient dir als Lektion ~ zum Wachsen, Lernen, über dich hinausgehen, Entfalten, Verwirklichen, Bestimmung erfüllen…

In der Neuen Zeit wird die Vergebung & Selbstvergebung abgelöst durch die intensive Schatten-Arbeit. In der du alles, was du ablehnst (also auch deine „Schuld“ & die von anderen) voller Verständnis annimmst. Und in der du deine Schatten wieder integrierst, um ganz (heil) zu werden.

Du brauchst nicht mehr einzeln vergeben ~ weder dir selbst noch anderen. Du kommst mit allem ins Reine durch die Annahme von all deinen Gefühlen, deinen Facetten, Anteilen, Aspekten…

Das große Geheimnis bzw. der magische Schlüssel liegt darin, dass in diesen Schatten alles drin ist, was du verdrängst, ablehnst, ignorierst etc. ~ also, all das, was du nicht haben/fühlen/spüren willst. Und genau diese Ablehnung & Trennung verursacht dann das Gefühl von Schuld ~ und einigen anderen schmerzvollen Triggern.

(Selbst-)Vergebung im einzelnen ist also in der Neuen Spiritualität nicht mehr notwendig ~ du hast in der Shadow-Work das bereits drin. Dasselbe gilt für Ahnen-Arbeit & Inner-Child-Arbeit.

Inneres Kind

In der Alten Spiritualität wird davon ausgegangen, dass dein Inneres Kind geheilt werden muss, damit du als Erwachsene/r mit dir im Reinen bist. Das ist in der Neuen Zeit jedoch vollkommen anders ~ denn dein Kind ist heil: Dein Kind hat keine Probleme mit der Erfahrung, die es gemacht hat ~ du als Erwachsene/r hast das Problem. Das ist ein Riesen-Unterschied!

Deswegen geht es bei meinem kleinen Ausflug in deine Kindheit darum, dir als Erwachsene/n eine neue Erinnerung an deine Kindheit zu geben & nicht, dein inneres Kind zu heilen. Denn dein Inneres Kind ist hier, um dich Erwachsenen zu heilen. (Teil der Divine Wave Time | Nov. 2021)

Auch hier ist die Schatten-Arbeit genial ~ um eben all die Anteile, Gefühle, Facetten etc., die du seit deiner Kindheit verdrängst & ablehnst, anzunehmen & zu integrieren. Damit fällt Innere Kind Arbeit in der Neuen Spiritualität auch flach.

Ahnen-Reihe

Ja, ganz zu Beginn meiner Reise habe ich mich auch damit beschäftigt ~ noch vor meinem Business-Start.

Und auch dies war in der Alten Spiritualität durchaus effektiv ~ notwendig. Und ja, zum Hinschauen & Erkennen kann es natürlich für dich selbst von Vorteil sein. Doch in der Neuen Zeit bist du selbst verantwortlich, welche Energien du annimmst & lebst. Ob du die Themen deiner Ahnen aufnimmst, dich dort involvierst oder eben nicht.

Und ja, es ist so simpel: Es ist einfach eine Entscheidung. Deine Entscheidung.

In der Neuen Spiritualität geht alles etwas anders vonstatten ~ bewusstes Sein, Erleben, Erfahren, Spüren, Fühlen… und daraus dann die Entscheidungen zu treffen. Deine eigene Macht anzunehmen, dass du dich nur zu entscheiden brauchst. Das ist die Neue Zeit.

Aber auch hier kannst du dich mittels Shadow-Work in deine Tiefe begeben & diese Themen (die du ablehnst…) für dich anschauen, annehmen & integrieren. Um GANZ zu sein. Um ganz du selbst zu sein.

Wie du siehst, es geht bei so vielen Themen der Alten Spiritualität im Grunde nur um das, was du ablehnst, wovon du dich trennst… Es ist im Grunde nur die Trennung das Problem ~ und in der Alten Zeit wurde dies halt einfach einzeln angegangen ~ weil der gemeinsame Nenner nicht klar war.

Und hier geht es gleich weiter…

Blockaden

Ein riesengroßes Thema der Alten Spiritualität ~ Blockaden lösen. Zeitweilig haben Spirituelle nichts anderes mehr getan. Diese Blockade muss ich noch lösen. Diese muss ich noch loslassen…

Und so wurde so viel Zeit in Blockaden gesteckt, dass einfach noch mehr aufgetaucht sind ~ mehr & mehr. Denn, das wurde viel zu oft vergessen: Energy flows where attention goes. Die Energie folgt deiner Aufmerksamkeit ~ du bekommst immer mehr davon, auf was du dich fokussierst.

Kein Wunder, dass in der Alten Spiritualität alle immer mit Blockaden-lösen beschäftigt waren…

Nun, Blockaden sind real, keine Frage. Wir blockieren uns liebend gerne selbst ~ und genau hier steckt schon der Schlüssel drin. Wir blockieren uns selbst. Blockaden sind nichts, das wir von außen aufgedrückt bekommen. Blockaden sind Stauungen, die sich bilden, wenn wir irgendwo etwas ablehnen, verdrängen, ignorieren etc. Und, kommt dir das bekannt vor? Ja, klar. Mit Schatten-Arbeit kannst du hier einiges ausrichten!

Blockaden sind Stauungen in unserem Energie-Fluss. Dort, wo die Energie nicht ungehindert fließen kann ~ eben oft durch Ablehnung & Trennung verursacht. Da, wo wir nicht hinschauen wollen. Da, wo wir nicht hinfühlen wollen. Vermeidungs-Strategie ~ ja, das führt zu Blockaden.

In der Neuen Zeit ganz simpel durch Entscheidung zu lösen oder durch Intensive Body Work (findest du hier: Special Meditation Retreat & Shadow Work) ~ oder wenn du etwas mehr Tiefgang dafür brauchst: Shadow Work.

Karma

Ja, darüber habe ich erst vor kurzem einen Artikel geschrieben ~ den findest du hier: Karma.

Auch hier ist die Definition in der Neuen Spiritualität eine ganz andere ~ denn es geht nicht mehr um den Ausgleich von Gut & Böse, wie so oft definiert & bewertet. Bzw. um die Konsequenzen deines Handelns oder um Ursache & Wirkung.

Nein, in der Neuen Spiritualität ist das Karma deine Erinnerung an eine Lektion. An etwas, das du in deiner Vergangenheit (auch zB vorherigem Leben) getan hast & heute brauchst.

Es ist wie ein Kalendereintrag, der dich an deinen Termin erinnern soll. Es ist der Bumerang, den du in deiner Vergangenheit geworfen hast & der dich heute erreicht ~ und wenn du unvorbereitet bist (aka unbewusst) trifft er dich am Kopf. Heftig & schmerzvoll ~ um dich zu erinnern.

Es geht in der Neuen Zeit beim Karma darum, dass du diese Lektion, die Erkenntnis, die Weisheit darin erkennst & verwendest. Und es geht nicht mehr darum, Karma-Punkte zu sammeln: Also immer gut, lieb & mitfühlend zu sein, sonst…

Nein, es geht darum, du selbst zu sein ~ mit all deinen Gefühlen. Ja, auch mit Wut, Ärger, sogar Hass ~ denn das Schlimmste, das du tun kannst, ist, etwas an dir abzulehnen. Genau das soll dir dein Karma mitteilen ~ dein Bumerang, deine Erinnerung.

Karma in der alten Definition hat ausgedient ~ das hat keinen Bestand mehr. Lass dich einfach auf deine Erinnerung ein ~ du brauchst das Karma auch nicht mehr aufzulösen, denn es ist nur mehr eine Erinnerung. Eine Erinnerung an eine Lektion ~ damit du die Erkenntnis darin wiederfindest. Weil du genau diese Erkenntnis heute brauchst.

Vielleicht musst du diese Lektion auch wiederholen ~ sprich diese Erfahrung noch einmal durchleben, weil du sie im anderen Leben vielleicht nicht vollendet hast. Doch es ist keine Bestrafung ~ ganz im Gegenteil: Es ist deine Hilfe!

Neue Spiritualität ~ Neue Zeit

Wie du siehst, hat sich einiges verändert ~ an Bewertungen, Ansichten & Definitionen. Und wenn du mir schon länger folgst, dann wird dir spätestens jetzt klar, dass ich schon seit einiger Zeit die Tools der Neuen Zeit verwende & mit dir teile. Ganz speziell seit meinem gigantischen Sprung im letzten Jahr ~ ja, ich habe da so viel mehr erkannt & mich getraut, noch so viel tiefer zu gehen. Für dich & diesen Blog.

Neue Spiritualität macht einiges leichter ~ doch dafür musst du auch bereit sein, Altes loszulassen ~ ja, genau, loszulassen. Nicht mehr aufrechtzuerhalten. Nicht mehr daran festzuhalten.

Solange du nämlich glaubst, du müsstest Innere Kind Arbeit, Ahnen-Arbeit, Vergebungs-Arbeit leisten, wirst du das auch müssen, um weiter zu kommen. Erst, wenn du auf allen Ebenen verstehst, dass die Neue Zeit anders funktioniert & du mit deinem Bewusstsein in diese Neue Zeit gehst, dann kannst du auch die Tools der Neuen Zeit für dich easy-peasy einsetzen & nutzen.

Die Neue Zeit & die Neue Spiritualität basieren auf deiner Selbstverantwortung, auf deiner Selbstbestimmung & deiner Selbstermächtigung ~ erst dann wird dir deine Selbstwirksamkeit klar & bewusst. Und erst dann kommst du in den hammergeilen Genuss, dein Leben wirklich bewusst zu leben.

Zu jeder Zeit deine Inneren Vorgänge zu verstehen ~ und für dich zu verändern. Dann kannst du die Beobachter-Rolle einnehmen & bist nicht „gefangen im Gefühls-Chaos“, sondern dir ist vollkommen klar & bewusst, warum du so fühlst & wie du dies für dich nutzen kannst ~ was das für einen wichtigen Sinn hat. Und du kannst jederzeit für dich entscheiden, wenn du etwas verändert haben willst ~ ohne Verdrängung, Ablehnung oder Ablenkung. Sondern ganz bewusst.

Dies, Darling, ist die Zukunft. Dies ist der Lifestyle der Neuen Zeit. Das vollkommen bewusste Leben.

Das ist die Neue Spiritualität! Das ist die Neue Zeit.

Wie immer gilt: Nimm dir einfach mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!

Wir sind nicht immer alle auf demselben Level ~ die Übergänge verschwimmen & es gibt keine klaren Grenzen. Wenn du dich bewusst darauf einlässt, in deine Tiefe gehst & ehrlich zu dir selbst bist, dann findest du deine Antworten & triffst deine Entscheidungen. Dann erkennst du, wo du gerade stehst & wie du weitergehen willst/wirst. Nutze immer das, was dir im Moment am sinnvollsten erscheint ~ höre hier auf deine Intuition!

Alles Liebe, Daniela