Portaltag Kin 106 | 01. September 2022

Kin 106 | Lass los, was dich hindert…

Entlasse ganz bewusst jenen Ballast, der dich in deinem wundervollen, grenzenlosen Leben behindert.

Kin 106

Die heutige Tagesenergie des grenzgenialen galaktischen Portals ~ des 1. in einer Reihe von 10! ~ zeigt dir auf, wo du noch Ballast mit dir trägst. Wo du dich selbst noch behinderst, einschränkst & zurückhältst. Wo du dich selbst blockierst.

Denn diese Blockaden kannst du ganz einfach loslassen ~ all das, was dich hindert, voranzuschreiten, vorwärts zu kommen, deine Ziele zu erreichen, deine Träume zu verwirklichen & deiner Bestimmung zu folgen, all das hast du selbst erschaffen. Ja, jede Blockade in dir hast du dir selbst zugelegt ~ über all die Jahre, in denen du bestimmten Glaubenskonstrukten gefolgt bist. Sie als wahr & eindeutig erachtet hast. Als echt & stimmig. Doch nun wird es Zeit, genau diese Sätze & Muster zu überdenken ~ und zu erkennen, was davon eigentlich Bullshit ist… was du einfach nicht mehr brauchst, weil es dir nicht dient.

Denn nur darum geht es ~ jene Glaubenskonstrukte, die dir nicht weiterhelfen auf deinem Weg, die dir einfach nicht dienen, sind Ballast. Das sind deine Blockaden. Das sind deiner Verhinderer. Ja, das sind deine Fesseln, die dich gefangen halten. Da, wo du bist. Da, wo du eigentlich nicht mehr sein möchtest.

Werde dir dessen bewusst. Was du eigentlich willst. Und womit du dich selbst noch zurückhältst.

Dann entlasse diese Konstrukte. Lass diese Denkmuster, diese Glaubenssätze einfach los. Du brauchst sie nicht mehr zu glauben. Denn es ist immer deine Entscheidung, was du glaubst ~ und was nicht.

Und diese Entscheidung triffst du immer genau jetzt. In jeder Sekunde. In jedem Moment. Im Hier & Jetzt.

Tipp an dieser Stelle: Schatten-Arbeit!

Wurzel Chakra | Ton 2 (Kin 106)

Wurzel Chakra ist unsere wundervolle Verbindung zur Energie der Erde. Zu unserer Verankerung ~ im Hier & Jetzt. Auf der Erde. Als Mensch. Verankerung/Verwurzelung/Erdung ist unglaublich wichtig. Denn sie ist die andere Seite der Polarität ~ und wir sind nun mal Teil dieser Polarität. Göttlichkeit & Menschlichkeit.

Und hier geht es um Menschlichkeit ~ und um unsere Verankerung in der Welt. Mit welchen Gedanken sind wir hier verankert? Sind wir gefesselt & unfrei? Oder sind wir intuitiv verbunden & geborgen?

Ja, das sind enorme Unterschiede.

Frage dich daher selbst:

Wie gut bist du verbunden? Mit dir selbst? Mit deiner Energie? Ja, mit deinem Mensch-Sein? Und mit deiner Göttlichkeit? Mit der Erde? Mit allem?

Welche Gedanken sind bei dir vorherrschend? Einschränkende? Oder öffnende?

Fühlst du dich in deinem Leben geborgen & selbstsicher? Oder fühlst du dich eher als Marionette deiner Glaubenskonstrukte?

Kannst du die Möglichkeiten zulassen, dass du einfach im Hier & Jetzt deine Verbundenheit mit allem annehmen kannst? Und dich darauf einlassen kannst? Dass du diese Verbundenheit für dich als freien Fluss wahrnehmen kannst? Erleben kannst? Und dich nicht mehr mit alten, längst ausgedienten Glaubenskonstrukten & Ballast eingeschränkt & gefangen hältst?

Kannst du wahrnehmen, dass sich in dir noch mehr befreien möchte? Sich ausdehnen & sich erleben möchte? Weit über die Einschränkungen deiner veralteten Gedankenkonstrukte hinaus?

Und kannst du dich vielleicht darauf einlassen, dich von deinem Ballast zu befreien, um dein ganzes Ausmaß an Menschlichkeit zu erleben? Und dich auch mit deiner Göttlichkeit verbinden zu können?

Dein Wurzel Chakra ist ein wundervolles Chakra, das dir, wenn es voll aktiv ist, geniale Geborgenheit & (Selbst)Sicherheit schenkt. Und all das hängt wiederum mit deinen Gedanken zusammen ~ denn solange du dich selbst klein hältst, kannst du das ganze Ausmaß deines Chakras weder wirklich begreifen noch wahrhaftig leben.

Seelenbotschaft aus der New Energy Ebene | Kin 106

Loslassen ist so einfach.

Loslassen ist wirklich einfach. Denn du brauchst nur aufzuhören, festzuhalten. An Dingen, Sätzen & sonstigem festzuhalten… An den Dingen selbst ändert sich dadurch nichts ~ doch in dir ändert sich alles.

Loslassen ist so einfach, Darling. Es bedarf nur deiner Entscheidung. Deiner Entscheidung, diesen Satz nicht mehr zu glauben. Deiner Entscheidung, diese Gewohnheit nicht mehr auszuführen. Einfach deiner Entscheidung, dieses oder jenes nicht mehr zu tun… Das ist alles.

Und ja, Darling, es ist wirklich so einfach. Denn das, was es so schwer für dich macht, bist wiederum du selbst. Weil du an etwas dahinter hängst ~ werde dir klar darüber. Werde dir klar darüber, welche Galubenssätze du darüber hast ~ über das, was du festhältst. Und über das Loslassen & das Festhalten an sich.

Und bedenke eines: Loslassen heißt nicht Loswerden! Sondern einfach nur NICHT MEHR FESTHALTEN.

Meine Empfehlung:

Stille Meditation, Schatten-Arbeit, Bewusstseins-Arbeit ~ am besten ist tiefes Eintauchen in die Schatten-Arbeit. Da lernst du, dass Loslassen eigentlich so viel mehr Annehmen ist. Bzw. dass das Annehmen deiner Schatten dir automatisch die Freiheit schenkt. Und du bestimmte Glaubenssätze gar nicht mehr festhalten wirst ~ Schatten-Arbeit ist das aktuelle Wunder-Tool

Und im Rising Phönix Club hast du dazu noch geniale Loslass-Tools, falls du in der Hinsicht doch das eine oder andere Ritual brauchst ~ ja, klar, was wir brauchen, damit es funktioniert, ist immer das, was wir glauben zu brauchen…

Heute habe ich auch eine wundervolle Meditation für dich:

https://youtu.be/-qGyt_ghZgA

Wie immer gilt bei mir: Nimm dir mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner