Por­t­al­ta­ge Rituale | Wie du die Energien am besten für dich nutzen kannst

Was sind Portaltage? Welche Rituale passen an diesen Tagen?

Por­t­al­ta­ge sind ganz besondere, ener­ge­tisch intensive Tage, die aus dem Maya-Kalender Tzolkin errechnet werden. Diese Tage zeichnen sich durch ganz spezielle Energien aus, die dich in deiner Wei­ter­ent­wick­lung fordern ~ ein großes Stück weiter bringen können. 

Es sind Tage voller Chancen! Also nutze sie auch! Mit den ent­spre­chen­den Ritualen.

Doch vorweg ein paar grund­le­gen­de Informationen.

Wenn du gleich die Por­t­al­ta­ge Rituale erfahren möchtest, dann klicke hier:

Portaltage & Ihre Energien

Zu diesen Zeiten sind die uni­ver­sel­len Ver­bin­dun­gen weitaus stärker, die Fre­quen­zen inten­si­ver & auch höher & die Energien kon­zen­trie­ren sich auf bestimmte Themen. So ist das dann auch bei dir, denn diese Energien laden dich herzlich ein, genau hin­zu­schau­en, mehr zu fühlen & dich mit ihnen & mit deiner per­sön­li­chen Energie-Frequenz zu beschäftigen.

Die Maya haben den immer wie­der­keh­ren­den Zyklus der Energien erkannt & für ihre tägliche Wei­ter­ent­wick­lung genutzt. Sie haben die Tage der beson­de­ren Energien als galak­tisch akti­vier­tes Portal bezeich­net, da genau zu dieser Zeit die Ver­bin­dung zur geistigen, spi­ri­tu­el­len Welt wie auch zu deinem Bewusst­sein, deiner Seele & auch zur uni­ver­sel­len Energie unglaub­lich stark ist. Quasi ein Durchlass zu deiner inneren Weite & zur uni­ver­sel­len Weite.

Du kannst an diesen Portaltagen…

  • besonders tief zu dir selbst reisen. 
  • mehr wahr­neh­men als sonst.
  • viel mehr spüren.
  • alte & hart­nä­cki­ge Themen erlösen.
  • dein Bewusst­sein viel leichter & weiter ausdehnen.
  • weitere große Schritte in deiner Per­sön­lich­keits-Ent­wick­lung machen.
  • vieles trans­for­mie­ren & heilen.
  • bessere Ver­bin­dun­gen zu deinen Facetten aufbauen.
  • dich sehr gut auf die Energien ein­stel­len & sie noch besser für dich nutzen.
  • besondere Por­t­al­ta­ge Rituale zelebrieren.

Tagesenergien

Die Por­t­al­ta­ge haben immer ein bestimm­tes Thema als Basis ~ ich nenne es Tages­ener­gie.
Nach der kannst du deine Ent­wick­lung aus­rich­ten & du weißt schon, was eventuell auf dich zukommt. Denn eines ist sicher, wenn du dich nicht aktiv darauf einlässt, wirst du von der ent­spre­chen­den Energie des Por­t­al­ta­ges mehr oder weniger mit der Nase darauf gestoßen… ? Soll heißen, du siehst dich mit alten Themen kon­fron­tiert & fühlst dich an diesen Tagen meist nicht besonders gut ~ da sich in dir viel regt, du viel­leicht aber nicht gewillt bist, hin­zu­schau­en. Nun, mein per­sön­li­cher Rat: Schau hin. Erkenne. Lerne. Und lass dich darauf ein. So kannst die Por­t­al­ta­ge am besten für dich nutzen. Und du pro­fi­tierst voll & ganz davon!

Es geht hierbei einfach um ein bewusstes Erleben des Tages. So wie du generell dein Leben bewusst erleben solltest, um es wahr­haf­tig zu leben, um wahr­haf­tig du selbst zu sein & um wahrhaft glücklich zu sein.
Gerade diese Bewusst­heit um alles, was in dir & um dich herum geschieht, ist der Schlüssel zu deinem wahren Selbst & zur bewussten Gestal­tung deines Lebens.

Wenn du also dich selbst besser ken­nen­ler­nen, zu dir selbst finden & dich wei­ter­ent­wi­ckeln möchtest, dann nutze die Portaltag-Energie ausgiebig. Sie kann dich enorm unter­stüt­zen, weil sie es für dich leichter machen kann, die Ver­bin­dung her­zu­stel­len. Außerdem bringt diese Energie einfach viel mehr auf den Weg ~ und dazu noch schneller.

Doch dafür musst du bereit sein, dich wirklich ein­zu­las­sen. Bewusst ein­zu­las­sen. Entwickle daher deine ganz per­sön­li­chen Por­t­al­ta­ge Rituale…

BEWUSSTSEIN ~ BEWUSSTES SEIN & LEBEN

Wie du ja schon weißt, sofern du einige meiner Artikel gelesen hast, geht es bei mir immer darum, dass du dein wahr­haf­ti­ges Selbst lebst & dein Leben ent­spre­chend gestal­test. Für dich. Damit du glücklich bist. Und das bedeutet jedoch, dass du dich darauf einlässt. Nicht nur lesen & dann abhaken. Nicht nur Wissen anhäufen & das war’s. Und v.a. nicht nur abwarten, dass sich von selbst etwas verändert ~ in deinem Denken. 

Denke an die Entropie ~ von selbst wird nur das Chaos größer. Willst du Positives, willst du Ordnung, musst du Energie aufwenden. Das ist eine uni­ver­sel­le Gesetzmäßigkeit.

Also, lass dich auf das Erleben bewusst ein. Lass dich auf dich bewusst ein. Und nutze hierfür die Por­t­al­ta­ge, da geht es rasch weiter. ? 

Ich per­sön­lich habe die Por­t­al­ta­ge in meine spi­ri­tu­el­le Praxis längst eingebaut ~ ich lebe ja meine Spi­ri­tua­li­tät voll & ganz mit vielen Ritualen. Sie ist ein wesent­li­cher Teil meines Selbst. Und sie hilft mir immer bei Her­aus­for­de­run­gen & anderen Problemen des Lebens. Ich habe daher unglaub­lich tolle Erfah­run­gen mit den Por­t­al­ta­gen & Ritualen gemacht. Deswegen gibt es bei mir auch die monat­li­chen Por­t­al­ta­ge mit den Tages­ener­gien, einer See­len­bot­schaft & Medi­ta­ti­ons-Tipps. Außerdem gibt es das 10-Tage-Special, das sich 2x pro Zyklus ereignet.

Zyklus

Zur Info: Der Tzolkin-Kalender umfasst 260 Tage & beinhal­tet 52 Por­t­al­ta­ge ~ außerdem noch Töne, Siegel & Wellen. Aber so tief tauchen wir hier nicht ein…? Der Zyklus wie­der­holt sich alle 260 Tage… 

Also, es gibt pro Zyklus 2x 10 Por­t­al­ta­ge in Folge ~ die hauen so richtig rein. Und wenn du es schaffst, diese richtig für dich zu nutzen, kannst einen Wahnsinns-Schritt in deiner Ent­wick­lung machen! Ich ver­an­stal­te zu dieser Zeit immer ein Special: #por­t­al­ta­gespe­cial

Portaltage Special | | Portaltage Rituale
Portaltage Special | | Portaltage Rituale

Zentrumstage

Zwischen diesen 10er Blöcken gibt es die 20 Zen­trums­ta­ge, die auch eine groß­ar­ti­ge Energie haben. Während sich meiner Wahr­neh­mung nach, die Por­t­al­ta­ge auf Neu­aus­rich­tung & Pushen kon­zen­trie­ren, geht es bei den Zen­trums­ta­gen um Harmonie & Ausgleich. Für mich per­sön­lich existiert hier eine enge Ver­knüp­fung mit den 12 Chakren, welche ich auch ent­spre­chend nütze. 

Zentrumstage | Portaltage Rituale

Meine Portaltage Rituale

Wie kannst du die Por­t­al­ta­ge jetzt für dich nutzen? Welche Por­t­al­ta­ge Rituale kann ich dir empfehlen?

#1 | Meditation

Der Klassiker schlecht­hin. Und mein absolutes Lieblings-Tool. Mein tägliches Ritual ~ also nicht nur an Portaltagen.

Medi­ta­ti­on, die Reise in dein Inneres, ist die beste Methode, um die Por­t­al­ta­ge & ihre Energien zu “ver­ar­bei­ten” & zu nutzen. Wenn du dich nämlich auf dich, deine Wahr­neh­mung & deine Energie einlässt, kann viel in dir geschehen. Dann kannst du viel wahr­neh­men ~ sehen, spüren, erkennen, lernen & verarbeiten. 

Es gibt unter­schied­li­che Arten von Medi­ta­tio­nen.

ZB die Stille Medi­ta­ti­on:
Hier bist du ganz einfach mit dir allein. Komm zur Ruhe & beschäf­ti­ge dich ganz einfach mit dir selbst.
Was fühlst du? Was nimmst du wahr? Wie fühlt es sich an? Welche Bilder siehst du?
Du tauchst einfach in deine eigene Tiefe & achtest auf das, was du in dir wahr­nimmst. Welche Themen kommen gerade hoch… welche Gefühle wollen gelebt werden… was will versöhnt werden…was will sich ausbreiten…

Du erfährst auch, was du gerade brauchst. Was dir dein Körper, deine innere Stimme, deine Seele etc. mitteilen möchte…

Der Vorteil der Stillen Medi­ta­ti­on ist, dass du tat­säch­lich ganz bewusst im Aktuellen bist ~ in der aktuellen Energie. In deiner eigenen Verbundenheit.

Bei der geführten Medi­ta­ti­on wirst du mit einem bestimm­ten Text & einem Ziel ange­lei­tet ~ zu dem ent­spre­chen­den Gefühl oder Zustand geleitet. Wenn du noch nicht so viel meditiert hast oder eher zu Gedan­ken­krei­sen neigst (also dir mit Fokus auf deine innere Weite etwas schwerer tust), dann empfehle ich dir auf jeden Fall die geführte Meditation. 

Bei meinen Medi­ta­tio­nen, die ich zur Verfügung stelle, bekommst du nicht nur die Anleitung zu einem bestimm­ten Zustand, sondern sie beinhal­ten auch eine ganz besondere Energie, die auf unbe­wuss­ter Ebene in dir etwas trans­for­mie­ren kann. Diese Medi­ta­tio­nen habe ich eben für den ent­spre­chen­den trans­for­mie­ren­den Zweck entworfen (besser gesagt, von meiner Seele angesagt bekommen…) ~ dazu gehört auch die eigens dafür ent­wi­ckel­te & pro­du­zier­te Hin­ter­grund-Musik. Diese ist genauso ein­zig­ar­tig & besonders, wie jede meiner Meditationen.

Aber genug vom Schwärmen… ?

Nutze Medi­ta­ti­on als wun­der­vol­les Por­t­al­ta­ge Ritual ~ und halte dir immer für die Por­t­al­ta­ge mind. 20 Minuten Zeit frei, um in deine Tiefe einzutauchen. 

#2 | MOrgen-Routine | ERDEN

Ein wesent­li­ches Por­t­al­ta­ge Ritual ist das bewusste Erden. Gut, ist irgendwie auch eine Medi­ta­ti­on… ? Aber ein ganz spe­zi­el­les Ritual!

VISUALISIERUNG | BAUM & KRAFT 

Am besten machst du diese Übung gleich nach dem Aufstehen, damit du dich voll auftankst & gewappnet bist für deinen Tag.
Stell dir vor, wie Wurzeln aus deinen Beinen wachsen, die bist tief in die Erde reichen… bis in den Mit­tel­punkt. Und wie du über diese Wurzeln diese wun­der­vol­le, kräf­ti­gen­de Energie in deinen Körper & dein Ener­gie­feld ein­flie­ßen lässt.
‘Wie Kraft, Stärke, Gebor­gen­heit, Vertrauen, Sta­bi­li­tät, Stand­fes­tig­keit, Sicher­heit in dich ein­flie­ßen & sich in dir aus­brei­ten. Und in dir verankern.
Du fühlst dich kräftig, stark & sicher…
Stell dir dann vor, wie nach oben ins Universum viele Äste aus deinem Kopf wachsen & sich mit der unend­li­chen Weite des Uni­ver­sums verbinden. Lass von dort die Freude, Lei­den­schaft, Frieden, Dank­bar­keit, Leich­tig­keit, Weite, Freiheit & Liebe in dich ein­flie­ßen… Spüre diese wun­der­vol­len Energien in dir. Wie sie sich aus­brei­ten & sich mit den anderen Energien vereinen.
So dass du erfüllt bist von dieser aus­ba­lan­cier­ten Energie ~ in dir. In deinem gesamten Ener­gie­sys­tem…
Genieße diese Energie. Genieße dieses Gefühl. Lass dich erfüllen. Lass dich darauf ein. Und nimm diese Energie ganz einfach mit in deinen Alltag!

Ich erde mich regel­mä­ßig ~ damit ich nicht abhebe & in Balance bleibe. Also, in meiner Mitte. Bei mir hilft inzwi­schen schon der Blick auf meine Baum-Gemälde… (du kannst dir so viel antrai­nie­ren, um dein Leben zu vereinfachen…) 

#3 | Bewusstes Öffnen & Erleben

So, geh mit Acht­sam­keit durch den Portaltag! (Okay, eigent­lich sollte jeder Tag mit Acht­sam­keit begangen werden…)
Sei an diesen Tagen einfach offener mit deinem Wahr­neh­men… erspüre & erblicke mehr als sonst. Geh mit offenen Augen, weitem Herzen & noch weiterem Bewusst­sein durch den Tag. Du weißt nie, welche Erfah­run­gen, Zeichen & Ein­ge­bun­gen du an diesen beson­de­ren Tagen bekommen kannst.

Was meine ich jetzt mit bewusstem Erleben: Versuche, was auch immer passiert, nicht zu bewerten. Erlebe es einfach als das, was es ist: Ein Erlebnis. Es ist einfach. Ob es negativ oder positiv ist, das ent­schei­dest erst du. Und lass genau diese Ent­schei­dung für heute weg. Es ist einfach. 

Wenn du nämlich die Bewer­tun­gen sein lässt & allem mit kind­li­cher Neugierde begegnest, wirst du viel mehr & viel tiefer erleben ~ v.a. die Energien, die mit dir reso­nie­ren. Deswegen öffne dich den Energien & erlebe sie, ohne etwas zu erwarten oder zu bewerten.

Und es ist besser, du machst dies nur für eine halbe Stunde an diesem Tag als gar nicht ~ falls du dir damit schwer tust. Also, übe dies. Du wirst sehen, es fällt dir an Por­t­al­ta­gen leichter…

Für mich fällt es inzwi­schen sehr leicht, die Dinge einfach so anzu­neh­men… und die Bewer­tun­gen auch mal sein zu lassen. Je mehr ich mit mir selbst verbunden bin & je bewusster ich meine Tage erlebe, umso leichter ist es.

#4 | ABend-Routine | Reflektieren

Am Abend ist es Zeit, über deinen Tag zu reflek­tie­ren: Was war heute? Was konntest du mitnehmen? Was hat sich dir gezeigt?

Nicht nur, dass du dich nochmal bewusst mit den Energien ver­bin­dest, du lernst auch den achtsamen Blick nach innen. Indem du nach­spürst & nach­denkst, was der Tag dir gebracht hat. Welche Schritte du gemacht hast & auch welche du danach machen wirst. Denn eines ist sicher, wenn du den Tag bewusst erlebt hast, dann hast du den nächsten Schritt auf deinem Weg bereits vor Augen. Du bist dir näher gekommen & kannst dich darüber freuen.

Denk auch daran, dankbar zu sein. Nicht nur für den Portaltag, sondern auch für dich selbst, weil du dich darauf ein­ge­las­sen hast, weil du etwas für dich getan hast, weil du einen Schritt wei­ter­ge­kom­men bist.

Ja, Dank­bar­keit gehört für mich unbedingt zur Selbst­re­fle­xi­on dazu. Ich verbinde meine Selbst­re­fle­xi­on immer mit meiner abend­li­chen Medi­ta­ti­on… ohne die gehe ich nie schlafen.

#5 | Körperliche Portaltage Rituale

Auch wenn wir bei Por­t­al­ta­ge-Energien immer von Bewusst­sein & reiner Energie ausgehen, heißt das nicht, dass wir unseren Körper außer Acht lassen dürfen. Wie du ja weißt, hängt alles zusammen & alles ist Energie. Und ich bin sowieso eine Ver­fech­te­rin der Balance ~ alle Facetten in Balance sind der wahr­haf­ti­ge Idealzustand.

Also, vergiss an den Por­t­al­ta­gen deinen Körper nicht: Viel trinken & bewusstes Essen. Ein guter Tipp ist, an diesen Tagen ganz besonders auf gesunde Ernährung zu achten ~ deinem Körper viele gute Nähr­stof­fe zuführen. Nicht zu schwer… Um ihn zu unterstützen.

Außerdem bietet sich Bewegung an diesen Tagen ganz besonders an. Egal ob Yoga oder einfach nur Spazieren gehen… In der Natur kannst du natürlich noch besser auftanken… das gibt dir nochmal einen Energie-Schub.

Auf jeden Fall solltest du deinen Körper genauso achtsam & bewusst behandeln wie dein Bewusstsein.

Ich mache an diesen Tagen sehr oft eine kleine Wanderung (wenn das Wetter passt… ?), sonst achte ich auf viel Trinken & leichtes Essen ~ v.a. darauf, was mein Körper will.

#6 | Power Napping

Ich gönne mir an Por­t­al­ta­gen auch mal ein kleines Schläfchen…v.a. wenn ich merke, dass mein Körper das gerade braucht. Diese Zeit plane ich gerade an diesen Tagen ganz einfach mit ein. Denn manchmal ist die Energie bzw. die Trans­for­ma­ti­on in mir so stark, dass mein Körper ein bisschen mehr Ruhe braucht, um das zu ver­ar­bei­ten. ~ Meist spüre ich das am Beginn der 10er Blöcke ganz stark.

Achtsames Bewusstsein | Portaltage Rituale

So, das waren meine Por­t­al­ta­ge Rituale. Wie findest du sie? Welche nützt du schon? Und welche wirst du ab sofort zelebrieren?

Wie immer gilt: Nimm dir mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!

Alles Liebe, Daniela

Alle Artikel über die Por­t­al­ta­ge & meine Erfahrungen: