Dein selbstbewusstes Mindset…

Was würde passieren, wenn du deine ganze Energie auf all das Positive in deinem Alltag fokus­sie­ren würdest?

Was würde passieren, wenn du deinen Fokus auf das Wun­der­vol­le, die Freude, das Schöne lenken würdest?

Anstelle deiner negativen Ein­stel­lung…

Im Grunde brauchst du nur deinen Fokus verändern… und damit meine ich jetzt nicht blauäugig & mit rosaroter Brille her­um­lau­fen. Sondern einfach dem Schönen mehr Gewicht geben ~ mehr Wert darauf legen.

Denn du bewertest & du ent­schei­dest, was du wichtig nimmst.

Für dein selbst­be­wuss­tes Mindset…

Du allein ent­schei­dest, worauf du deine Auf­merk­sam­keit legst.

Und wenn du aus­schließ­lich an dem Negativen hängst & dich nur darauf kon­zen­trierst ~ tagein, tagaus ~ dann ist nur klar, dass deine gesamte Energie immer weiter negativ wird. Du kon­zen­trierst dich ja nur darauf. Es ist das Wich­tigs­te für dich…

Also, zu meiner Frage: Was würde passieren, wenn du deinen Fokus einfach ver­än­derst? Wenn du dich ent­schei­dest, deine Auf­merk­sam­keit & deine Bewertung auf das Positive zu lenken…

Ent­schei­de dich, aus dem Drama auszusteigen…aus dem negativen Kreislauf aus­zu­bre­chen…

Deine Denkweise nicht selbst weiter her­ab­zu­set­zen, zu schwächen & das negative Denken zu fördern.

Ja, ich weiß, es klingt so einfach… und es wird für dich jedoch nicht so einfach sein… Denn da sind deine Grenzen, Blockaden & Hin­der­nis­se im Kopf.

Aber ich sage dir jetzt Folgendes: Du allein ent­schei­dest, ob du dich von deinen Grenzen & Blockaden abhalten lässt, glücklich zu sein ~ oder eben nicht!

Denn du hast ebenfalls deine Freiheit & das Gren­zen­lo­se in dir ~ das “Alles ist möglich”-Denken…

Wie wäre es, wenn du dieses ganz einfach mal aus­pro­bierst?

Für dein selbstbewusstes Mindset…

Du hast es in der Hand! Du ent­schei­dest über deine Ein­stel­lung!

selbstbewusstes Mindset

Ich habe dir ein paar Tipps zusam­men­ge­stellt, mit deren Hilfe du es schaffen kannst, dein ganzes Selbst­be­wusst­sein & dein Selbst­ver­trau­en zu stärken ~ anstatt es zu unter­gra­ben.

Folgende Mindset-Ein­stel­lun­gen solltest du dir zulegen, um glück­li­cher, selbst­be­wuss­ter & freier zu sein:

#1 Lege weniger Wert auf die Anerkennung & Meinung Fremder

Was andere von dir halten oder denken liegt immer an ihrer eigenen Ein­stel­lung & ihren per­sön­li­chen Denk­mus­tern & haben nur bedingt etwas mit dir zu tun.

Wenn du weniger Wert darauf legst, was andere von dir denken, wendest du weniger Zeit & Mühe auf, sie zu beein­dru­cken & kümmerst dich daher mehr um das, was du brauchst & willst.

Wenn du mehr Wert auf dich selbst legst ~ auf deine Bedürf­nis­se & Wünsche ~, dann bist selbst­be­wusst.

Denk daran: Du kannst niemals allen Menschen gefallen. Wenn dir das klar ist & du lernst, deinen Fokus auf dein wun­der­vol­les Sein zu lenken, dann bist deinem Selbst­be­wusst­sein & Selbst­ver­trau­en viel näher.

Und das stärkt dich & dein selbst­be­wuss­tes Mindset.

Also, pfeif auf die Meinungen Fremder. Im Grunde zählt sowieso nur deine eigene Meinung über dich. Und die solltest du dir selbst bilden & nicht über die anderer defi­nie­ren lassen.

#2 Übernimm Selbstverantwortung

Suche nicht nach Schul­di­gen im Außen. Hör auf, dich als Opfer der Umstände zu sehen.

Du solltest die Ver­ant­wor­tung für dich & dein Leben über­neh­men. Und das heißt auch, zu erkennen, was in deiner Macht liegt & was nicht. Was du kon­trol­lie­ren kannst & was nicht.

Es gibt einfach Situa­tio­nen, das Verhalten anderer Menschen etc., das du einfach nicht kon­trol­lie­ren kannst. Aber du kannst sehr wohl kon­trol­lie­ren, ob du dich darin ver­wi­ckeln lassen möchtest oder wie du dich fühlen möchtest.

Du triffst deine Ent­schei­dun­gen. Immer. Steh auch dazu.

Und wenn du mal etwas tun willst oder auch nicht tun willst, was so gar nicht in dein Bild passt, dann steh auch dazu. Deine Ent­schei­dung gibt dir deine Kraft!

selbstbewusstes Mindset

#3 Höre auf deine innere Stimme

Nenne es Intuition, Bauch­ge­fühl oder Her­zens­stim­me, deine innere Stimme leitet dich immer richtig.

Es ist diese lie­be­vol­le, auf­mun­tern­de Stimme, die dir etwas ein­flüs­tert ~ ohne Begrün­dung, ohne Weil & Warum. Sondern einfach dieses herzliche, wohl­wol­len­de “tu es…”.

Du kannst sie einfach daran erkennen, dass sie keine Gründe nennt ~ wie die Stimme deines Ver­stan­des oder Egos.

Wenn du also eine Eingebung hast, die dich einfach sanft auf­for­dert, etwas zu tun, ohne dir bestimmte Gründe zu nennen, dann höre darauf.

Wieso?

Weil diese Stimme aus deinem tiefsten Inneren kommt & das Aller­bes­te für dich will.

Lerne, ihr zu vertrauen & bau so dein Selbst­be­wusst­sein & dein Selbst­ver­trau­en auf! Deine innere Stimme ist ein Signal aus deinem Unter­be­wusst­sein oder sogar von deiner Seele.

Deswegen ignoriere sie nicht, sondern lerne, auf sie zu hören.

Sie kann dir nützlich sein!

selbstbewusstes Mindset

#4 Setze dich nicht verbal herab

Achte auf deine Wortwahl. Wie du von dir sprichst, wie du mit Kom­pli­men­ten umgehst, wie du deine Fähig­kei­ten beschreibst…

Setze dich selbst nicht herab, indem du deine Ent­schei­dun­gen, deine Talente, dein Tun abschwächst.

Triff deine Ent­schei­dun­gen, steh dazu.

Sei stolz auf deine Fähig­kei­ten, deine Gaben, dein Tun & dein Sein.

Zeige deinen Wert! Du bist wertvoll! Und du kannst deine Stärken zeigen ~ gib dir hierfür die Erlaubnis.

Selbst­be­wuss­te Menschen stehen zu ihren Fähig­kei­ten, ihrer Per­sön­lich­keit & ihren Ent­schei­dun­gen. Sie zögern nicht, darauf stolz zu sein. Sie zeigen, wer sie sind, was sie wollen & was sie können.

Achte auch darauf. Damit stärkst du dein Selbst­ver­trau­en.

#5 Versteck dich nicht…

Dieser Punkt hat mehrere Bedeu­tun­gen… einer­seits die, dass du dich nicht vergraben solltest, sondern dich zeigen ~ und zwar so wie du bist.

Und ande­rer­seits jene, dass du öfter aus deiner Kom­fort­zo­ne aus­bre­chen solltest. Raus aus deiner Routine… Rein ins Neue.

Mach neue Erfah­run­gen, erweitere deine Kom­fort­zo­ne & damit deine Welt!

Erfah­run­gen zu machen, auch wenn sie schmerzen, ist notwendig, um zu wachsen & dich wei­ter­zu­ent­wi­ckeln.

Halte dich selbst nicht davon ab, nur weil du Angst vor Neuem hast. Erlebe & lebe dein Leben ~ mit allem Drum & Dran.

Begegne deiner Angst mit Liebe & Respekt ~ stell dich ihr & geh durch sie hindurch, in deine Freiheit, dein Glück & deine Erfüllung.

Trau dich! Trau dich, dein Leben zu leben & neue Erfah­run­gen zu machen!

Und sorge so für dein selbst­be­wuss­tes Mindset!

selbstbewusstes Mindset

#6 Stell Fragen

Fragen zu stellen, hilft dir, besser zu sehen, zu verstehen & zu erkennen.

Ich bin ja eine Ver­fech­te­rin der offenen Kom­mu­ni­ka­ti­on ~ sie ist der Schlüssel zum perfekten Dialog & jedweder Beziehung.

Und auch hier sind Fragen zu stellen, wesent­li­che Elemente, um dein Gegenüber zu verstehen.

Denn, jeder Mensch ist ein­zig­ar­tig, hat seine/ihre eigene Per­sön­lich­keit, Erfah­run­gen, Denk­mus­ter & Wer­te­sys­te­me, nach denen er/sie agiert & reagiert.

Mit Fragen kannst du Einblicke gewinnen… mit Fragen kannst du wichtige Infor­ma­tio­nen bekommen. Und damit kannst du einfach besser verstehen.

Außerdem ist das eine gute Methode, um deinem Gegenüber zu zeigen, dass du wirklich zuhörst ~ und dich für in/sie inter­es­sierst!

Selbst­be­wuss­te Menschen inter­es­sie­ren sich für ihre Gesprächs­part­ner. Sie hören zu & lernen dabei. Sie erweitern ihren Erfah­rungs­schatz & ihre Erkennt­nis­se… laufend.

Siehe auch folgenden Artikel: Was machen glück­li­che Menschen anders…

#7 Willst du Recht haben oder glücklich sein?

Im Recht zu sein & darauf her­um­zu­rei­ten, wird dich nicht glücklich machen… denn auch hier gibt es unter­schied­li­che Wahr­hei­ten.

Jeder Mensch ist ein­zig­ar­tig & hat seine/ihre eigene Wahr­neh­mung, eigene Wahrheit & eigene Muster.

Willst du viel Zeit & Energie darauf ver­schwen­den, deinen Stand­punkt so hart zu ver­tei­di­gen, dass du alles, was dir eigent­lich wichtig ist, aus den Augen verlierst?

Frage dich: Was bedeutet es dir, Recht in dieser Dis­kus­si­on zu behalten?

Achte darauf, wenn du in einer Dis­kus­si­on bist: Willst du unbedingt Recht behalten oder glücklich sein?

Selbst­be­wuss­te Menschen haben auch keine Angst davor, ihre eigene Meinung zu ändern oder zuzugeben, dass sie falsch liegen ~ viel­leicht einfach ein bestimm­tes Detail nicht beachtet oder wahr­ge­nom­men zu haben.

Sei dir bewusst, dass Recht zu haben, nicht das Wich­tigs­te ist. Sondern, deine Meinung dar­zu­stel­len, zu ihr zu stehen & sie gege­be­nen­falls auch zu ändern, wenn sich weitere Infor­ma­tio­nen auftun.

Selbst­be­wuss­te Menschen brauchen nicht immer Recht zu haben ~ oder darauf her­um­zu­rei­ten. Sei wissen, was wichtiger & richtig ist.

selbstbewusstes Mindset

#8 Höre mit dem Negativ-Denken auf

Selbst­be­wuss­te Menschen hören nicht auf ihre negativen Gedanken… sie hören auf ihre positiven.

Nicht, dass sie keine negativen hätten, nein, ihr Fokus liegt auf den positiven. Sie wissen um ihre Macht. Ihre Macht über ihre Gedanken.

Und sie nutzen das. Sie nutzen ihr selbst­be­wuss­tes Mindset!

Also, hör auf, deine negativen Gedanken wichtiger zu nehmen als deine positiven.

Und denke endlich daran, wie du dein Leben selbst in die Hand nimmst, deine Energie selbst steuerst & den Fokus richtig legst! Denn du allein hast es in der Hand! Du bist der Schlüssel zu deinem Glück! Und zu deinem Selbst­be­wusst­sein!

#9 Glaube an dich

Selbst­be­wuss­te Menschen glauben an sich & an ihre Fähig­kei­ten ~ an ihr Tun & Sein.

Lerne also auch, an dich zu glauben. Dir selbst zu vertrauen ~ deinen Fähig­kei­ten, deinem Wissen, deinen Erfah­run­gen, deinen Erkennt­nis­sen & deinem Leben!

Vertraue & glaube, dass du die Macht hast, dein Leben so zu gestalten, wie du es möchtest.

Beginne bei deinen Gedanken ~ bei deiner Ein­stel­lung. Überwinde deine Grenzen. Lass deine Blockaden los.

Sei du selbst! Und glaube an dich!

selbstbewusstes Mindset

Dein selbstbewusstes Mindset

Im Endeffekt bist du die einzige Person in deinem Leben, die dein Leben & dein Mindset verändern kann ~ ver­bes­sern kann!

Du hast absolut alles in deiner Hand! Nur du allein. Wenn du das endlich begreifst ~ dir endlich bewusst machst & für dich nutzt ~, dann bist du selbst­be­wusst & glücklich! Denn du machst dich dazu!

Denk immer daran: Du bist es selbst, die/der dich zu der Person macht, die du bist!

Also mach dich zu deiner besten Version! Zu deinem wahren Selbst!

Du kannst das! Glaube an dich!

Ich tue es!

selbstbewusstes Mindset
Nimm dir für dein selbstbewusstes Mindset das mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!
Alles Liebe, Daniela

Du willst noch mehr für dein selbstbewusstes Mindset tun?

Kennst du schon meine Facebook-Seite?
Ich bin Danielaspi­ri­tu­el­ler See­len­coach | Ent­wick­le­rin des SOUL TALK & COACHING

Meine Vision: Lass dein wahres Selbst Wirk­lich­keit werden!

Wenn du wissen willst, was es damit auf sich hat, dann stöbere auf meinem Blog… dort findest du alles, was du brauchst, um dir deine eigene Meinung darüber zu bilden. Denn das ist der Beginn… deiner Selbst­ver­wirk­li­chung!


Wenn dir gefällt, was ich schreibe & du aktuelle Inspi­ra­ti­on am Puls der Energie direkt in dein Postfach möchtest, dann abonniere doch meinen SOUL LETTER:

Die Anmeldung erfolgt gemäß meiner Daten­schutz­er­klä­rung (siehe INFO).