Selbstliebe ist der nächste Schritt!

Jetzt ist es wirklich Zeit! Zeit für Selbst­lie­be!

Denn, wenn du mit deiner Angst im Reinen bist, kannst du dich auf das kon­zen­trie­ren, was genau jetzt wirklich wichtig ist:

SELBST-LIEBE

Ja, genau!

Jetzt, wo alles andere auf einmal anders ist. Wo du aus deinen Gewohn­hei­ten fällst, jetzt hast du die groß­ar­ti­ge Chance, das Wesent­li­che wahr­zu­neh­men.

Und das Wesent­li­che bist nun mal du selbst!

Wenn du jetzt ohne die ganzen Ablen­kun­gen im Außen, dich auf dich selbst kon­zen­trierst. Dich selbst wahr­nimmst. Dich endlich spürst. Dann kannst du bei dir selbst ankommen. Und zwar richtig.

So, wie es wirklich sein soll.

Deswegen ist jetzt die Zeit, dass du dich mit dir selbst beschäf­tigst.

Wenn du den letzten Artikel über die Angst gelesen hast & dich mit deiner Angst aus­ein­an­der­ge­setzt hast, sie viel­leicht sogar schon akzep­tie­ren konntest, dann bist du jetzt wirklich so weit.

Geh den nächsten Schritt. Geh in die Selbst­lie­be.

Wie kannst du das?

Ganz einfach. Lass alles andere weg!

Alles im Außen. Geh nach Innen.

Gut, du denkst dir jetzt sicher: “Sehr witzig, so einfach ist das nicht!”

Stell dir vor, es wäre so einfach…

Du lässt alles im Außen weg: Alle Ablen­kun­gen (die jetzt eh schon wegfallen…) ~ und du suchst dir keine neuen Ablen­kun­gen (Fernsehen zB…). Du nimmst nur das Wesent­li­che her: Dich selbst!

Nur du allein!

Und dann eli­mi­nie­re deine Glau­bens­sät­ze, deine Denk­mus­ter, dein Wer­te­sys­tem.

Was bleibt übrig?
Nur du selbst!

Dein wahres Selbst voller Liebe.

Denn du selbst bist Liebe! Du warst es schon immer! Und du wirst es immer sein!

Du hast das nur begraben ~ unter Ablen­kun­gen.

Jetzt ist es Zeit, auf­zu­räu­men. Dich selbst wieder her­vor­zu­ho­len. Deine Liebe wieder zu leben.

Um noch einmal auf das “leicht” & “einfach” zu sprechen zu kommen: Es ist immer so leicht oder schwer, wie du es dir in deiner Ein­stel­lung zulässt.

Also, wenn du es schwer findest, dann wird es schwer für dich sein.

Wenn du es leicht findest, dann wird es leicht sein.

Es ist deine Entscheidung!
Weil es deine Einstellung ist.
Es spielt sich nur in deinem Kopf ab!

Das war mal meine Ein­lei­tung, jetzt gehen wir ans Ein­ge­mach­te…

Schritt für Schritt zu mehr Selbstliebe

Finde zu deiner Selbstliebe. Schritt für Schritt

Schritt #1 | Fixes Date

Nimm dir Zeit. Nimm dir täglich mind. 10 Minuten bis zu einer Stunde Zeit. Für dich. Mach ein fixes Date daraus. Einen Termin, den du unbedingt einhalten wirst.

Versprich es dir selbst. Setz dir eine Erin­ne­rung. Sorge dafür, dass wirklich nichts dazwi­schen kommt. Du bist dafür ver­ant­wort­lich, dass du & alle anderen deinen Termin respek­tie­ren!

Mach es fix. Mach es offiziell. Schreib es in deinen Ter­min­ka­len­der. Dein offi­zi­el­les Date mit dir selbst.

Schritt #2 | Kümmere dich um dich

Kümmere dich in der Zeit nur um dich.

Und zwar lässt du alles andere für diese Zeit einfach los.

Mach eine kurze Ent­span­nungs­übung für deinen Körper: zB spann deine Muskeln einfach mal ganz fest an, halte ein paar Sekunden und lass dann los… Oder du schüt­telst dich einfach mal aus. Shake it…

Leere deinen Verstand: alles, was dir gerade noch im Kopf herumgeht, schreibst du auf ein Blatt Papier ~ und somit raus aus dem Kopf. Oder du stellst dir vor, wie du deine Gedanken vor­über­ge­hend in einen Tresor sperrst. Du kannst sie ja nachher wieder abholen…

Gehe jetzt in dein Inneres. Stell dir vor, wie du eine Treppe in deine Tiefe hin­un­ter­schrei­test oder mit einem Aufzug nach unten fährst. Oder du atmest einfach tief & gleich­mä­ßig ein & aus und fängst an, deine Gefühle wahr­zu­neh­men.

Lerne, auf deine Gefühle zu achten. Was bewegt dich gerade, was spürst du in dem Moment. Wie fühlst du dich in diesem Augen­blick.

Einfach nur wahr­neh­men, nur spüren. Ohne Bewertung. Es ist weder gut noch schlecht. Es ist einfach.

Übe das. Dieses wertfreie Wahr­neh­men deiner Gefühle.

Gefühle sind etwas, das du begreifen kannst. Das du spüren kannst.

Schritt #3 | Wahrnehmung ausweiten

Wenn du dich mit deinen Gefühlen beschäf­tigt hast, sie wahr­neh­men kannst, dann kannst du einen Schritt weiter gehen.

Dehne deine Wahr­neh­mung aus. Sieh dich selbst. Von innen.

Der Teil ist viel­leicht am schwers­ten, weil du nicht weißt, was du wahr­neh­men sollst. Und ich kann es auch schwer erklären.

Weil es ein bisschen abstrakt ist. Du nimmst nämlich dich selbst wahr, ohne allem. Nur deine Energie.

Werde einfach still. Ganz ruhig. Achte auf deine Gefühle und lass diese dann davon­zie­hen. Was übrig bleibt, das ist dein pures Selbst.

Du wirst es viel­leicht nur einen Bruchteil eines Augen­blicks wahr­neh­men. Ein Moment der absoluten Hingabe. Ein Hauch deines puren Selbst spüren.

Aber genau das ist es. Das ist der Punkt, der dich mit dir selbst in Ver­bin­dung bringt. Abseits der typischen Ablen­kun­gen…

Und wenn du dich selbst so pur wahr­nimmst. Dann spürst du auch die Liebe. Denn du bist die Liebe.

Dieser Augen­blick deines puren Selbst ist der Moment deiner Liebe.

Schritt #4 | Liebe dich

Wenn du es geschafft hast, dein pures Selbst & deine wahre Liebe zu erkennen, dann kannst du diese Liebe ausweiten.

Dann kannst du sie auch leben.

Mach diese Übungen täglich. Und spüre mit jedem Tag mehr und mehr, wie du dich mit dir & deinem Selbst ver­bin­dest. Wie du selbst mehr & mehr Liebe wirst.

Und damit aus der Liebe heraus denkst & handelst. Auch für dich & in deinem Sinne.

Und das ist deine Selbst-Liebe!

Schritt #5 | Training

Üben. Üben. Und noch mehr üben.

Mit einmal ist es nicht getan. Denn du hast so viele Jahre erfolg­reich dein wahres Selbst, deine Selbst­lie­be verdrängt, unter­drückt & ignoriert. Gib dir die nötige Zeit, zurück­zu­fin­den.

Du brauchst sie. Die nötige Zeit & deine Selbst­lie­be!

Wie du siehst, bin ich die Selbst­lie­be diesmal ein bisschen mehr spi­ri­tu­ell ange­gan­gen. Wenn du mehr auf Ver­stan­des-Ebene zur Selbst­lie­be kommen möchtest, empfehle ich dir folgende Texte:

20 Sselbstliebetipps
Selbstliebe

Ich per­sön­lich nutze beides ~ Verstand & Spi­ri­tua­li­tät ~, weil für mich die Balance aus beiden der richtige Weg ist.

Und auch du solltest so daran gehen, wie es für dich stimmig & brauchbar ist!

Ich wünsche dir ganz viel Liebe! Du schaffst das!

Alles Liebe, Daniela

P.S.: Wenn du Hilfe dabei brauchst, dann kannst du mich gerne als See­len­coach buchen & ich führe dich Schritt für Schritt zu deiner Selbst­lie­be!

Folgendes könnte dich auch interessieren:

Stärke dein Selbst
Meine Rituale

Du willst mehr Social-Inspiration? Dann folge mir:

Ich bin Danielaspi­ri­tu­el­ler See­len­coach | Ent­wick­le­rin des SOUL TALK & COACHING

Meine Vision ist es, dir deinen eigenen Weg zu deinem glück­li­chen, erfüllten & freien Leben zu zeigen ~ und zwar in wun­der­vol­ler Balance von Verstand, Herz & Seele!


Wenn dir gefällt, was ich schreibe & du regel­mä­ßi­ge Inspi­ra­ti­on direkt in dein Postfach möchtest, dann abonniere doch meinen SOUL LETTER:

Die Anmeldung erfolgt gemäß meiner Daten­schutz­er­klä­rung (siehe INFO).