Wie du dein Unterbewusstsein für dich nutzen kannst

Unterbewusstsein & Glaubenssätze ~ Denkmuster & Wertesysteme

Dein Unterbewusstsein kann dein bester Freund sein oder dein schlimmster Feind…

Es kann dich dabei unterstützen, wenn du Ziele erreichen oder Erfolg haben möchtest. Es kann dich aber auch massiv blockieren.

Aber die gute Nachricht lautet: Du kannst dein Unterbewusstsein verändern.

Du kannst deine gesamte Einstellung verändern. Du kannst im Grunde alles verändern.

Also mach dein Unterbewusstsein zu deinem Freund & Unterstützer.

Ich gebe dir hier ein paar Tipps, wie du das hinbekommen kannst.

Beginnen wir einfach mal bei der Funktion des Unterbewusstsein:

Eigentlich dient es dir insofern, dass es dir hilft, über automatische Dinge nicht nachzudenken. Sozusagen Routine zu etablieren. Damit sich dein Verstand auf wesentliche & aktuelle Dinge konzentrieren kann. Das dient einfach der Effizienz.

Also Autopilot ist eigentlich was Gutes. Denk daran.

Doch im Zusammenhang mit negativen Glaubenssätzen & Denkmustern sowie deinem Wertesystem, kann das Ganze sehr hemmend & blockierend auf dein Verhalten wirken.

Werde dir dessen bewusst!

Und damit komme ich gleich zu meinen Tipps:

Unterbewusstsein

Mach dir deine Gedanken bewusst & trainiere sie entsprechend

Je öfter du bestimmte Gedanken denkst, umso tiefer ist die Verbindung der Synapsen. Und umso tiefer geht es ins Unterbewusstsein.

So funktionierte das mit deinen negativen Glaubenssätzen… und genau das kannst du auch für deine positive Einstellung nutzen.

Du kennst sicher die Trampelpfade im Wald, abseits der normalen Wanderroute. Jene Pfade, die einst mitten durchs Dickicht gingen. Aber dadurch, dass viele Leute diesen Weg auch genommen haben (zumeist Abkürzungen), wurde daraus ein weiterer, breiter Weg… Den dann natürlich noch mehr Wanderer beschritten haben etc.

So kannst du dir deine Synapsenverbindungen vorstellen. Zuerst nur ganz klein. Und schon wieder vergessen.

Doch durch das ständige Daran-denken werden die Verbindungen stärker. Und irgendwann kannst du sie mit mehrspurigen Autobahnen vergleichen. So hat das mit deinen ganzen Glaubenssätzen & Denkmustern funktioniert.

Nutze dieses Wissen, um deine eigenen Gedanken-Autobahnen zu entwerfen. Je mehr du an das denkst, was du möchtest, umso mehr Verknüpfungen, umso breiter & stärker sind die Wege!

Mach dir bewusst, welche alten Glaubenssätze & Muster dich grundlegend steuern und beginne damit, diese zu verändern. Bau neue Sätze & Muster auf! Entwerfe dir deine eigene Autobahn an Gedanken.

Wenn du einmal weißt, wie du tickst & denkst, dann weißt du auch, wie du das verändern kannst.

Überfordere dich nur nicht. Mach kleine Schritte & gewöhne dir einfach neue & positive Gedanken & Gewohnheiten an.

Hier habe ich 55 Ideen für dich:

Auch Selbstliebe zu trainieren, deinen Selbstwert zu steigern & dein Selbstvertrauen aufzubauen sind gute Möglichkeiten, dein Unterbewusstsein neu zu programmieren.

Im Grunde läuft es immer auf dasselbe hinaus:

Kenne deine Gedanken & Muster ~ und lerne, damit umzugehen & sie positiv zu verändern!

Unterbewusstsein

Verändere deine Umgebung

Dein Umfeld beeinflusst dich & dein Verhalten maßgeblich. Also, wenn du glücklich sein, ein positives Mindset haben & deine wahre Freiheit leben möchtest, dann achte auf deine Umgebung.

Und nicht nur die Menschen in deinem Leben, sondern auch die Dinge, die du tust, liest, hörst, schaust, isst etc. Alles hat Einfluss auf dich & deine Gedanken!

Nutze das & verändere deine Umgebung dahingehend. Mach sie positiv!

Such dir Inspirierendes zum Lesen, Hören, Schauen. Genieße & liebe dein Essen. Gestalte deine Aufenthalte wundervoll ~ egal, ob du bestimmte Orte besuchst oder dein Zuhause gestaltest…

Umgib dich einfach mit dem, was du erreichen möchtest.

Du willst glücklich sein? Dann umgib dich mit Menschen, die positiv & glücklich sind. Lies die passenden Bücher. Höre tolle Musik & positive Podcasts. Lass dich von deinem Umfeld dahingehend unterstützen.

Nutze dieses Wissen um die Auswirkung deines Umfelds für dich zu positiv zu verwenden!

Unterbewusstsein

Selbstzweifel eliminieren

Glaube an dich & vertraue deinen Fähigkeiten! ~ Das ist jedoch meist gar nicht so leicht, wenn du mit Selbstzweifeln zu kämpfen hast…

Fang klein an. Frage dich einfach, ob es für dich überhaupt möglich ist, das zu erreichen, was du erreichen möchtest…

Räum dir selbst einfach die Möglichkeit ein, dass es klappen kann…

Du musst nicht sofort zu 100% alle Selbstzweifel ausräumen bevor du mit deinem Weg beginnst. Wirst du auch nicht so leicht können. Das ist nämlich ein Prozess.

Dafür jedoch einen Traum oder ein Ziel nicht anzugehen, ist auch bescheuert… entschuldige.

Also, werde dir klar darüber, was du willst & starte. Gestehe dir selbst zu, dass du dies erreichen kannst. Erlaube dir, an dich zu glauben.

Erlaube dir einfach zu glauben, dass es zumindest im Bereich des Möglichen liegt!

Und du wirst sehen, mit jedem Schritt, den du in diese Richtung unternimmst, wird dein Glaube an dich & dein Vertrauen ins Erreichen stärker werden. Du räumst deine Zweifel damit sukzessive aus.

Daher starte, auch wenn du nicht zu 100% überzeugt bist. Eine kleine Chance auf Erfolg reicht aus!

Denke einfach mal anders:

Was wäre, wenn es mir gelingen würde?

Was wäre, wenn ich es schaffen kann?

Denk daran: Achte die Dualität ~ Es gibt immer 2 Seiten!

Worauf willst du deinen Fokus legen? Positiv oder negativ?

Und nur du allein entscheidest!

Hier habe ich noch meinen Artikel Wie du deine Selbstzweifel loslassen kannst.

Unterbewusstsein

Was du tust ist, wer du bist

Dein Unterbewusstsein beeinflusst dein Handeln. Aber das funktioniert auch andersrum.

Deine Handlungen (sowie deine Entscheidungen) können dein Unterbewusstsein maßgeblich verändern.

Was du tust oder auch nicht tust, das wird dein Denken, deine Glaubenssätze, deine Bewertungen mitbeeinflussen.

Du kannst das auch mit dem bekannten Spruch vergleichen, dass Taten mehr sagen als Worte… Nur positiv denken ohne dementsprechend zu handeln, wird dir nur minimalen Erfolg bringen ~ um tatsächlich glücklich zu sein. Um dein Mindset zu verbessern.

Denk daran, dein Mindset ist nicht das Denken alleine. Nein, es beinhaltet ebenfalls deine Gefühlswelt, dein Handeln, deine Sichtweisen etc.

Genau das kannst du auch nutzen, um dein MIndset entsprechend auf positiv zu trainieren.

Frage dich einfach, was macht ein für dich glücklicher Mensch? Welche Dinge zählen dazu? Was brauchst du, um glücklich zu sein?

Und dann tu diese Dinge. Bau sie in deinen Alltag ein.

Kleine Warnung am Rande: Es gibt viele Dinge, die dich glauben lassen, sie würden glücklich machen, die jedoch nur für eine kurze Befriedigung sorgen. D.h. du musst für die Beantwortung der Fragen etwas tiefer graben.

Siehe auch die beiden Artikel: Bedürfnisse erfüllen, aber richtig & Selbstfindung.

Nutze einfach dein persönliches Bild, deine Denkmuster für dich. Indem du dich fragst, was machen glückliche Menschen anders als du?

Und dann tu das auch. Und schon steht in deinem Unterbewusstsein „glücklicher Mensch“ als weiteres Etikett für dich.

Außerdem wird durch dieses regelmäßige Tun ganz einfach dein Verhalten anders. Dein Mindset verändert sich. Und hast damit die Chance, glücklich zu sein!

Unterbewusstsein

Grundsätzlich will dein Unterbewusstsein dir helfen! Dir dein Leben erleichtern. Damit du nicht über jede Kleinigkeit nachdenken musst.

Daher ja auch der Autopilot & die Routinen. Wie gesagt, an sich eine richtig gute Sache.

Was dann nicht gut für uns läuft, haben wir uns jedoch selbst programmiert. Besser gesagt, unser Aufwachsen in diesem Umfeld mit genau diesen Glaubenssätzen & Denkmustern & Wertesystemen. Von denen wir all das mitgenommen haben, von dem wir glaubten, es wäre richtig.

Denk einfach daran, dein Unterbewusstsein agiert auch nur so, wie es trainiert wurde. Daher sieh es nicht als Feind an. Sondern als Freund, der einfach so konditioniert wurde, wie er eben jetzt ist.

Sei verständnisvoll, mitfühlend & sogar dankbar! Denn dein Unterbewusstsein meint es immer gut mit dir! IMMER!

Der große Vorteil liegt auf der Hand:

Wenn du begreifst, wie alles funktioniert. Wie alles zusammen spielt. Und du die Regeln verstanden hast. Dann, ja dann kannst du alles zu deinen Gunsten verändern!

Also, es lohnt sich immer, tiefer zu blicken. Nachzuhaken & zu hinterfragen. Zu reflektieren & erkennen. Und dein ganzes Wissen dazu zu nutzen, dein Mindset entsprechend zu ändern.

Und, wie gesagt, du kannst das alles in deinem Tempo & Ausmaß machen. So wie es für dich richtig, stimmig & wichtig ist.

Und wenn du nichts ändern möchtest, dann ist das auch richtig. Dann lernst zu, einfach zu akzeptieren, was ist & wirst dadurch auch glücklich.

Nicht immer muss etwas verändert werden. Höre immer auf dich! Auf deine innere Stimme. Was du wirklich willst!

Und wie immer heißt es bei mir: Nimm dir einfach mit, was für dich stimmig & brauchbar ist!
Alles Liebe, Daniela

Obwohl ich schon jede Menge Lese-Tipps im Text verlinkt habe, möchte ich dir doch noch folgende Artikel ans Herz legen:

alles ist subjektiv