Was willst du wirklich?

Was willst du? Ja, was willst du wirklich?

Heute geht es um deine Wünsche. Ja, um deine Wünsche! Und es ist ein aktiver Blog-Artikel ~ denn ich fordere dich auf, wahrlich einzutauchen & dir die Fragen auch wirklich zu beantworten. Frage für Frage… und wirklich darüber nachzudenken!

Was willst du wirklich?

Es geht hierbei um dich. Um deine Wünsche. Um das, was du (wirklich) willst.

Kannst du es benennen? Das, was du wirklich willst?

Und damit meine ich natürlich nicht die ganzen oberflächlichen 08/15-Wünsche, die dir dein Verstand aus der Bequemlichkeit heraus einflüstert… die du irgendwann mal aufgeschnappt hast & so für dich adaptiert hast.

Nein, ich meine: WAS WILLST DU WIRKLICH?

Was sind deine Wünsche? Wie lauten deine inneren Sehnsüchte? Deine Herzenswünsche?

Es passt ja gerade wieder ~ Divine Timing ~, denn am 21. Dezember geht es wieder darum, deine Wünsche für 2022 zu finden, zu definieren & niederzuschreiben. Damit du sie in den Rauhnächten verbrennen & an das Universum, an die geistige Welt, an die Höheren Energie-Ebenen, übergeben kannst ~ damit die sie dir erfüllen.

Aber so einfach ist das ja nicht. Denke an das Jahr 2021 zurück. Welche Wünsche haben sich wirklich erfüllt?

Welche deiner Wünsche sind in Erfüllung gegangen?

Nimm dir jetzt einfach ein bisschen Zeit, um darüber nachzudenken…

Was haben jene Wünsche, die in Erfüllung gegangen sind, gemeinsam?

Und was fühlst du dabei?

Wie sieht es jetzt gerade in dir aus? Ärgerst du dich jetzt über all die Wünsche, die sich nicht erfüllt haben? Oder freust du dich immens über jene Wünsche, die sich erfüllt haben?

Und dann stell dir folgende Frage: Wie hast dir deine Wünsche eigentlich gewünscht? Welche Gefühle hattest du dabei? Wie innig hast du es dir gewünscht? Und kommen deine Wünsche tatsächlich aus dem Herzen? Oder doch mehr aus dem Verstand?

Weißt du auch, welche Bedürfnisse hinter deinen Wünschen stecken? Was du mit deinen Wünschen eigentlich erreichen willst?

Nun, das solltest du herausfinden. Denn nur, wenn du weißt, wieso du diese Wünsche hegst, dann hast du auch die passende Energie dazu, deine Wünsche Wirklichkeit werden zu lassen.

Und mit passender Energie meine ich: Die nötige hohe Schwingung, die innige Verbundenheit mit deinem Wahren Selbst & deiner inneren Wahrheit, die ebenfalls nötige Motivation tatkräftig daran zu arbeiten, die Offenheit, Chancen & Möglichkeiten wahrzunehmen & den Tatendrang sie auch zu ergreifen. Und genau das führt dann dazu, dass sich Wünsche erfüllen können.

Sonst bleiben sie nur Wünsche…

Also, was willst du wirklich? Wie willst du dich dabei fühlen? Was bist du bereit, dafür zu tun?

Das ist die richtige Frage-Kombination!

Was ist es, das du tatsächlich willst ~ aus deinem Herzen heraus. Aus deinem Innersten heraus. Tief verwurzelt in deinen Bedürfnissen & deiner ganzen Essenz.

Je mehr sich deine Wünsche im Einklang mit dir selbst befinden, umso größer & höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in Erfüllung gehen. Natürlich auch, weil du dadurch bereit bist, selbst Hand anzulegen. Denn Manifestieren heißt nichts anderes…

Willst du manifestieren? Willst du deine Wünsche Wirklichkeit werden lassen?

Dann hör auf, zu denken, es reicht, deine Wünsche ans Universum abzugeben & dann nichts mehr zu tun… Das funktioniert nicht.

Denn das Universum schickt dir nur die passenden Gelegenheiten, damit du dir deine Wünsche selbst erfüllst. Und genau das wirkt wie Magie.

Magie

Magie ist eben nicht, dass sich Dinge ereignen, indem du gar nichts tust. Nein, Magie ist das, was passiert, wenn du das Richtige zur richtigen Zeit machst. Aus dem Inneren & aus dem Flow heraus. Dann wirkt es so leicht & magisch.

Das ist es, was du anstreben solltest ~ deine Energie so auszurichten, dass die richtigen Chancen & Möglichkeiten kommen, damit du dir deine Wünsche erfüllen kannst.

Tun & Tun | Leistung & Aktivität

Versteh mich nicht falsch, TUN & TUN sind 2 verschiedene Dinge. Es muss nicht immer Yang-Leistung sein. Es kann auch Yin-Tun sein ~ Inner Work zB. Dich auf bestimmte Gefühle & Erlebnisse einzulassen. Deinen Fokus eben auf dein Inneres zu lenken. Sogar „Einfach nur Sein“ ist etwas tun. Strenggenommen. Denn es impliziert, dass du dir die Zeit dafür nimmst. Für dich. Dass du es dir wert bist, dich auf dich selbst & dein Sein einzulassen.

Das ist zB etwas, das du auch nicht im Vorbeigehen machen kannst. Oder als Häkchen auf deiner To-Do-Liste setzen kannst. Nein, es erfordert von dir aktiv für dich da zu sein. Aktiv für dich diese Entscheidung zu treffen: Jetzt einfach mal 10 bis 20 Minuten auf dein Sein zu achten.

Also, deine Wünsche erfüllen sich nicht, wenn du sie aufschreibst & dann „vergisst“, sie abgibst ~ quasi die Verantwortung dafür abgibst. Da haben wir schon wieder dasselbe „leidige“ Thema, das so oft zu diesen ganzen Missverständnissen führt… Egal, ob bei den Rauhnachts-Ritualen oder beim Manifestieren, es geht niemals, NIEMALS, darum, dass du die Verantwortung abgibst! NEVER EVER, mein Herz!

Dieses Verantwortung abgeben ist leider so tief in uns verwurzelt. Und wirklich nur jene, die sich aktiv mit ihrer Entfaltung beschäftigen, haben dies inzwischen gecheckt… das sind auch jene, die so viel schneller vorankommen & die ihre Wünsche tausendmal besser erfüllen. Auch jene, die glücklicher & zufriedener sind.

Sobald du nämlich begreifst, dass du selbst IMMER die Verantwortung für deine Sachen trägst, kommst du in die Selbstwirksamkeit & dann in die Selbstermächtigung. Und DAS, mein Herz, ist der Schlüssel, dass du dir deine Wünsche erfüllen kannst & dir auch alles manifestieren kannst & dir dein Leben wundervoll gestalten kannst.

So, bist du bereit, die Verantwortung für deine Wünsche zu übernehmen?

Dann frage dich nun erneut: WAS WILLST DU WIRKLICH?

Was willst du wirklich?

Alles Liebe, Daniela
Warenkorb
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner